• Be Coultique – Bob Sala

    Sich wirklich lebendig fühlen – in jedem Augenblick, dies hält Bob Sala in soften Farben mit einem Quäntchen Hippie-Nostalgie und Charme der 60er und 70er Jahre fest. Der Paderborner Autodidakt und Journalist Marvin Kleinemeier wählte für seine Fotografie den Namen Bob Sala, ein fiktiver Charakter der Romanfigur aus “The Rum Diary” von Hunter S. Thompson, der seinen Lebensunterhalt als Fotograf in San Juan bestreitet.
    Read More

  • Signe Vilstrup – The Queens Bath

    signe_vilstrup_tomorrows_journal_front_coultique
    Signe Vilstrup gehört zu den weltbesten Fotografen und arbeitet für skandinavische und internationale Modelabels. In ihre Fotografien legt sie Eleganz und Magie, Signe Vilstrup lässt den Betrachter bei der Fotostrecke Queens Bath in eine mystische Welt eintauchen.
    Read More

  • Gunnar Tufta – Hooked on photography

    gunnar_tufta_front_coultique
    Der Norweger Gunnar Tufta gehört zur Elite der Fotografen. Er bekam mit 14 Jahren eine Pentax von seiner Mutter und von da an packte ihn die Leidenschaft zur Fotografie. Mit Wissbegier und Engagement verschrieb er sich der Fotografie, lernte das Handwerk und studierte Fotojournalismus. Im Anschluss zog er nach Schweden und arbeitete für den Modefotografen Carl Bengtsson.
    Read More

  • Igor Oussenko – Smells Like Grunge Spirit

    igor_oussenko_smell_like_grunge_spirit_front_coultique
    Der Grunge Look, abgeleitet von der Grunge-Musik, die in Seattle in den 90er Jahren entstand, steht für einen lockeren, bequemen und unkonventionellen Kleiderstil mit Lederarmbändern, Kopftüchern, Beanies, Kampfstiefeln oder hohe Converse Stiefeln, verschiedene Kleidungsstücke übereinander getragen, Baby Doll Kleidchen mit Flanellhemden sowie zerissene Jeans sind ein Zeichen des Grunge Stils. Schmuddelig und ungepflegt muss man dennoch nicht rüberkommen, um authentisch zu sein, wie dieser edlere Grunge Style beweist.
    Read More