tyrannybook


Amnesty International wurde vor 50 Jahren von dem englischen Rechtsanwalt Peter Benenson gegründet. Die Idee zur Gründung soll ihm gekommen sein, als er zum wiederholten Male in der Zeitung von ungerechtfertigten Vorgehensweisen von Regierungen gegen die eigene Bevölkerung las.

Aktuelle Ereignisse wie z. B. in Ägypten, Libyen, Bahrain, China sprechen für sich und geben uns zu denken. Für Amnesty International hat die Advertising Agency Leo Burnett, Iberia in Assoziation mit Facebook gekonnt ihre Aufgabenstellung umgesetzt.



Eine originelle Idee für eine Social-Community, wäre es doch nur so einfach Diktatoren zu löschen.

Client: Amnesty International
Advertising Agency: Leo Burnett Iberia
Executive Creative Director Iberia: Chacho Puebla
Creative Directors: Erick Rosa, Renato Lopes
Creatives: ThiagoCarvalho, ThiagoArrighi
Chief Digital Officer: Alfredo Laguia
WebProdution: Rodrigo Barona e Mónica Rocha
Client Service Director: Paula Lopes
Account Director: Inês Almeida
Supervisora de Contas: FernandaManso
Account Trainee: Frederico Bento
Clients: Pedro Krupenski–Executive

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.