Protestonaut-Kalender 2019 – Ein Astronaut gibt Denkanstöße

Die fünfte Ausgabe des Fotokalenders “Protestonaut” ist da, ein außergewöhnliches journalistisches Kunstprojekt, das auf verschiedene gesellschaftspolitische Themen aufmerksam macht.

About Protestonaut

Die Besonderheit des Kalenders “Protestonaut” (= von lat.: protestari – öffentlich bezeugen und griech.: -nautēs – Matrose) ist, dass auf allen Monatsmotiven ein Astronaut auftaucht und so einen roten Faden von einem gesellschaftspolitischen Thema zum nächsten spinnt.



Wieso gerade eine Astronaut erklärt Sophia Hauk so:

„Im All haben Astronauten einen außergewöhnlichen Blick auf die Erde und schweben über Problemen des blauen Planeten. Im Kostüm könnte jeder stecken.“

Die Monatsmotive der Fotografin Sophia Hauk werden durch Texte von Diplom-Politologe und gelerntem Journalist Alexander Hauk ergänzt. Bei der Recherche von Texten und Zahlen aus Studien, Fachliteratur und Medien, achtet er auf größtmögliche Objektivität.

Der Protestonaut lädt zu Diskussionen mit Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen ein.



Mit Blick auf die zurückliegenden Jahre und die Arbeit zu den Protestonaut-Kalendern sagt Sophia Hauk:

„Unübersehbar ist, dass sich die Unzufriedenheit staut, in einer Gesellschaft, in der die Vermögens- und Einkommensschere immer weiter aufgeht, Altersarmut um sich greift und eine gute Ausbildung immer mehr vom Vermögen der Eltern abhängig ist.“


Protestonaut 2019

Der Protestonaut-Kalender 2019 befasst sich wieder mit 12 verschiedenen Themen, im Fokus steht u. a. Insektensterben, Klimakrise, Luftverschmutzung und Lebensmittelverschwendung.

Zirka ein halbes Jahr lang arbeiten Sophia und Alexander Hauk an einem solchen Kalender, dabei entstanden für den aktuellen Kalender unter anderem vor dem Schloss Neuschwanstein im bayerischen Hohenschwangau und im Erdöl-Museum im niedersächsischen Wietze die Motive. Für das Monatsmotiv zum bedingungslosen Grundeinkommen sind die beiden in die Schweiz gefahren und haben mit Vertretern einer Initiative zur Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens gesprochen.



Seit kurzem ist nun der 18-seitige Kalender im DIN-A3-Format für 18 Euro erhältlich.

Protestonaut Kalender 2019
von Sophia Hauk und Alexander Hauk
Verlag Hans Högel
Erscheinungsdatum: 5. November 2018
ISBN/EAN: 978-3-947423-06-4
Preis: 18 Euro

Vorsicht, eigene Meinung!

Der Protestonaut ist ein Kalender mit einer ganz besonderen Wirkung, die einen beim Umschlagen zu jedem neuen Monat zeigt, was bei uns alles schiefläuft. Er führt einem vor Augen, dass wie gering auch unsere einzelne Meinung zu sein scheint, wir für unsere Recht, die Rechte weniger Begünstigter und im Allgemeinen für Gerechtigkeit, es sich zu demonstrieren lohnt. Ob dies nun in Form von einem Kalender, einer Podcast-Reihe, einer Demonstration oder dem eigenen Lebensstil ist, ist jedem selbst überlassen.

Das schöne an der Digitalisierung ist doch auch, dass man sich nun ganz frei und nicht nur über die üblichen Medien, Informationen zu verschiedensten Themen holen kann und so seine eigene Meinung bilden und nicht wie früher üblich den Mainstream folgen muss.

Ich freue mich auf viele weitere Jahre mit dem Protestonaut-Kalender an meiner Wand!

WEBSITE
https://protestonaut.de/

FACEBOOK
https://www.facebook.com/protestonaut

INSTAGRAM
https://www.instagram.com/protestonaut/

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.