Google Glass – How it feels through glass!

google_glass_front_coultique
Augmented Reality, eine erweiterte Realitätswahrnehmung. Diese Methode ist faszinierend und spricht all unsere Sinne an. Nun ist es da, zum Testen, das Project Glass von Google, eine neue Technologie. Es soll eine Alternative zu mobilen Computer-Bildschirmgeräten und Touchscreens bieten.

Man erinnere sich an meinen Artikel z. B. über NATIONAL GEOGRAPHIC bei dem virtuelle Objekte mittels Einblendung auf imposante Weise dargestellt wurden.

google_glass_01_coultiquegoogle_glass_02_coultique copygoogle_glass_03_coultique

Die Handhabung bei der smarten Datenbrille ist einfach gestaltet, mit kurzen Sprachkommandos lassen sich die Funktionen steuern. Man hat die Möglichkeit von Web-Surfing, kann – wo immer man auch ist – an Videokonferenzen teilnehmen, es lassen sich (erschreckenderweise ziemlich unauffällig) Fotos und Videos machen und gleich auf Google+ überspielen. Last not least kann man Google Glass außer zum Nachrichten versenden auch als Navi benutzen und sich Wegbeschreibungen anzeigen lassen.

google_glass_04_coultique

Auf der Innenseite der Gläser wird das Gewünschte abgespielt und das geht sowohl in Zeitlupe als auch in einer Endlosschleife.



Weitere Infos über die Funktionalität dieser coolen und futuristischen Brille mit Mikro-Display und Kamera verdeutlicht dieses Video aus der Sicht des Datenbrillen-Trägers.



Google-Gründer Sergey Brin stellte auf der Modenschau von Modedesignerin Diane von Fürstenberg erstmals diese Brillen auf der New York Fashion Week vor.

google_glass_05_coultique

Programmierer erhalten von Google ab Sommer dann Modelle, um die passenden Apps zu entwickeln. Ob 2014 dann diese “Eyecatcher” schon für die Allgmeinheit zugänglich sind, wird man sehen.

Die Zukunft wird Gegenwart! “Ok Glass, take a picture”.

Website

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

One thought on “Google Glass – How it feels through glass!

  • Reply Marlene Bitzer 21. Februar 2013 at 17:26

    Derzeit werden Testseher gesucht… leider nur US-Bürger, sonst wäre ich soooo gerne dabei :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.