#GERWOMANY? #useyourvoice!

gerwomany-use-your-voice-front-coultique
Eigentlich war ich mir bis zur Kampagne #GERWOMANY gar nicht bewusst, dass wir Frauen scheinbar überhaupt nicht so ein gleichberechtigtes Leben führen, wie die Männer in unserem Alter. Nun schaut mich auf jedem zweiten Instagram-Post ein pseudo-politischer Influencer mit düsterer Miene und gekreuzten Fingern an. Hier eine Sängerin, dort ein Model und alle Instagram-Girls und Blogger/Vlogger hängen sich dran.

Mit dem Hashtag #GERWOMANY rufen 7 Verlage und somit 23 Frauenmagazine dazu auf, dass Frauen ihr Wahlrecht ergreifen und ihre Stimme für den 24. September 2017 zur Bundestagswahl nutzen.

Die Wahlbeteiligung der 21- bis 25-Jährigen ist in den vergangenen 30 Jahren um 20 Prozent gesunken. Eine Vielzahl an jungen Frauen nutzt ihr Recht auf Mitbestimmung immer weniger, ein Fakt, der mir bisher gar nicht bewusst war. Mein Recht wählen zu gehen und mitzuentscheiden nutze ich schon seit meiner Volljährigkeit und ist für mich selbstverständlich.

Doch wieso hat diese eigentlich sinnvolle Kampagne leider Gottes solch’ einen bösen Beigeschmack bekommen? Die Trennung der Geschlechter ist das Problem, Deutschland besteht nicht nur aus Männern oder aus Frauen, wir möchten doch alle als gleichwertige Einheit gesehen werden. Man fühlt sich zurückgesetzt, denunziert, unterbelichtet, als verfüge man über Null politische Kompetenz und hey, wir haben doch sogar (bis heute) eine Bundeskanzlerin!

Tipp fürs nächste Mal: Macht eine Kampagne für alle jungen Wähler! Natürlich nicht vergessen, am 24. September wählen zu gehen, denkt dabei an eure Mitmenschen, aber auch an alle tierischen Bewohner dieses Planeten, insbesondere an die “Nutztiere” und die Umwelt. Um Euch ins Bild zu setzen, hat Peta eine Übersicht über 12 Tierschutzthemen und den einzelnen Parteien aufgelistet. Die ausführlichen Antworten der Parteien könnt Ihr im Artikel selbst ebenfalls lesen und für weitere Unterstützung könnt Ihr den Wahlkompass von Greenpeace zur Hilfe nehmen.

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.