Be Coultique – Malte Pietschmann


Für das französische Factice Magazine hat der Top-Fotograf Malte Pietschmann die Modestrecke Nele in “Darknelle” mit den Entwürfen von Tata Christiane umgesetzt. Das Mode-Label Tata Christiane, welches auch für verschiedene Kooperationen mit Kunst-Performances, Theater, Kino, Fotografie und Musik steht, präsentiert Fashion mit dramatischem und theatralischen Styling.

Elle:
Malte, 2008 hast du nicht nur die Leidenschaft, sondern auch dein Talent zur Fotografie entdeckt. Wann machte es bei dir so richtig Klick, gab es einen bestimmten “Auslöser”?

Malte Pietschmann:

Einen bestimmten Moment gab es da nicht. Mir macht es Spaß zu Lernen, mich weiterzuentwickeln und mich zu fordern. Zu sehen was ich mit dem Material anstellen kann, hat einfach meine Neugier geweckt. Es hat sich gut angefühlt, also bin ich dabei geblieben. Nicht besonders spannend, ich weiß.



Elle:
Bei den s/w Fotografien hast du ohne starke Kontraste beeindruckende Akzente gesetzt und die fantasievollen Kostüme und das Model ins rechte Licht gesetzt. Wie bist du an diese Aufgabenstellung herangegangen?

Malte Pietschmann:

Prinzessin Amidala von Star Wars vs. lateinamerikanische Trachten.



Elle:
Wie hast du die Zusammenarbeit mit Von Bardonitz empfunden? Was war dir wichtig bei der Umsetzung?

Malte:

Von Bardonitz zu schiessen hat viel Spaß gemacht. Meine Edits sind ja größtenteils recht ausladend; dementsprechend spannend war es für mich natürlich ihre Entwürfe eher grafisch und reduziert umsetzen.



Elle:
Auf was kommt es dir bei der Portraitfotografie an?

Malte:

Dass es ein Moment ist, der Soul hat, wenn nichts rüberkommt, ist das Foto bei aller Schönheit nichts wert.



Elle:
Welchen Stellenwert hat Lightroom nach deiner Meinung und wie stehst du zu Photoshop-Retuschen?

Malte:

Erlaubt ist, was Soul hat.



Elle:
Alle deine Bilder sind sehr ausdruckstark. Durch Schärfe transportiert ein Foto Informationen. So ist es auch möglich, dass durch weniger Schärfe, respektive weniger Details das Bild trotzdem mehr Informationen übertragen kann. Am stärksten nimmt unser Auge Helligkeitsunterschiede war. Bei vielen Bilder kommen das bei dir sehr gelungen zum Ausdruck. Wie wichtig ist für dich das Experimentieren?


Malte:
Sicher mit am wichtigsten. Viele Wege führen nach Rom; man muss nicht immer den gleichen gehen. Wandlungsfähigkeit ist doch etwas Schönes.



Website
Fanpage

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.