Sensuality – Max Ash


Für solche wunderschönen Fotografien muss der Fotograf das richtige Feeling, die Sensibilität und das emotionale Empfinden haben, um seine Bildwerke mit gleicher Intensität, wie er sie empfindet, an seine Betrachter weitergeben zu können. Das ist Max Ash eindeutig gelungen.

Max Ash definiert seine Serie mit den Wörtern: fear, love, lust, sublimation, fetish, silence, aura, cult, vertical, sorrov.

Some dreams are instantly forgotten after a rude awaking. An analepsis without color. I’m still trying very hard to recall. Max Ash


Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.