Sacha Goldberger – Creativity knows no bounds


Sacha Goldberger wurde 1968 als Sohn eines normannischen Vaters und einer jüdischen ungarischen Mutter geboren und lebt in Frankreich. Bereits mit 21 begann er als Art-Director seine Laufbahn bei CLM BBDO Agentur Philippe Michel. In den nächsten 17 Jahren arbeitete er bei CLM, Euro RSCG, Publicis, Scher Lafarge, Young and Rubicam. Freiberuflich setzte er Kampagnen für Dunlop Shtill, Renault Espace, Eurosport, Dolphin, Andrew und Thalys um.

Als Fotograf hat er sich auf Mode und Werbung spezialisiert. Von seinem letzten Buch “The Little Book of I love you” wurden mehr als 100.000 Exemplare weltweit verkauft. Seine Fantasie und Kreativität kennt keine Grenzen. Von außergewöhnlichen Fotobüchern und Aktionen, bei denen er 30 Leute mit Botschaften der Liebe auf DIN A4 Blättern fotografierte, bishin zu seinem bemerkenswertes Werk “Made in Love”, ein Buch über die Geburt und über Neugeborene und nicht zuletzt die berühmte Foto-Serie “Mamika”.



Elle:
Your works a differently, but all sensational. What’s your inspiration for the creative artworks?

Sacha Goldberger:

So many things. Sometime exhibitions, books, movies, I also travel a lot and always keep my eyes open… I am very curious.



Elle:
The grandmother as a hero – how was the idea born and what said your grandma to this early in the shoots?

Sacha:

The first pictures of my grandma where not the super heroes. It came only after 3 years. Every serie I did with her was different. At this time we just did a serie with a chicken, and I was trying to find a new idea very different. The year before I saw an exhibition about super heroes in an old people home, and I thought what could be the life of an old super grandma?

My grand am was not so surprised, maybe because we did so many crazy pictures before… She always trust me.



Elle:
If you could be invisible for one day with your camera, what did you want to do?

Sacha Goldberger:

I would love to follow the invisible man and make a Serie about him…



Elle:
What do you believe is the power of photography?

Sacha Goldberger:

What I like with photography is that you can tell a story in one picture and try to make people imagine what happened before and after the special moment of the picture without saying a word.



Elle:
What’s your plans for the future?

Sacha Goldberger:

My second book of Mamika is going out the 8 of September. It’s be called ” Mamika and co” it’s the second and last part of this work. Actually I am working on a movie, and I will soon think about a new subject to shoot. Maybe something about the invisible man…



Website

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

One thought on “Sacha Goldberger – Creativity knows no bounds

  • Reply Sacha Goldberger – The invisible man » Coultique 10. Dezember 2012 at 21:02

    […] Fotostrecke, für d i e Fotostrecke von Sacha Goldberger. Ein kleiner Anstoss gab wohl auch mein Interview mit Sacha und der Frage, was er machen würde, wenn er im Besitz einer Tarnkappe wäre.*lach Die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.