Ruben Brulat


Der 22 jährige Ruben Brulat aus Paris kaufte sich seine erste Kamera vor drei Jahren und begeisterte sich immer mehr für das Fotografieren, es wurde seine Leidenschaft.

Ruben erfasst in seiner Fotografie die Bereiche Menschen und den Umgang mit ihre Umwelt bei Tag und Nacht. Brulat selbst sagt “I want to understand why people, groups and societies behave the way they do” – diese Motto setzt er faszinierend in seinen Fotografien um und zwar an Plätzen an denen die Besonderheit des Menschen zur Wirkung kommt.

Immaculate












Elle:
What made you become an photographer? How did you start photography?

Ruben:

The day, i understood i could reach those perfect moment, moment that are suspended in time. Moments where nothing and everything matters, moment where you loose sensation, but where you never felt feeling so much. Moment where you reach this ultimate freedom, body and mind.

Primates












Elle:
What do you think is the most important factor in making a good picture?

Ruben:

Listen your feelings. Listen what your body tells you, he is right. Everytime.

Elle:
What are your plans for your future?

Ruben:

Be happy and feel free.

Spotted




Seine Aufmerksamkeit gilt seiner Serie von Fotografien 2010, der Mensch und seine Umwelt, die Verletztlichkeit und die “Minderwertigkeit” unserer Spezie.

Auf diesen Bildern bringt er seinen eigenen nackten Körper zum Einsatz, um in der Umgebung die Anonymität greifbar zu machen. Er arbeitet ausschließlich mit Selbstauslöser.

Weitere Arbeiten von Ruben Brulat

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.