Nicholas Beutler – Queens of Berlin


Mit 15 Jahren nahm Nicholas Beutler die erste Kamera in die Hand. Erstmal war es für ihn nur ein netter Zeitvertreib, ein Hobby aus dem eine Berufung wurde, denn im Alter von 18 Jahren merkte er dann, dass er die Kamera nicht einfach so aus der Hand legen konnte. Heute studiert er Foto-Design an der Berliner Berufsfachschule “Lette-Verein” für Foto-, Grafik- und Modedesigner. Durch „Germany‘s Next Topmodel“ bekam er den richtigen Schubs in Richtung Fotografie.

Ein damaliges Jurymitglied war der bekannte Fotograf Kristian Schuller, dessen Fotografien in begeisterten. Heute zählen zu seinen Vorbildern , Ellen von Unwerth, Olaf Heine, Hugh Lippe, Paolo Roversi, Richard Avedon, Martin Schoeller, Camilla Akrans.


Seit 2011 ist er in Berlin und nun 2012 habe ihn in seinem Lieblings-Bubble-Tea-Shop auch persönlich kennen gelernt. Ein junger und sympathischer Mann, mit einem objektiven Blick, mit Menschenkenntnis und Feingefühl, dessen fotografisches Talent überzeugt. Es wird noch viel von ihm zu lesen und sehen geben. Im Interview in Coultique hier noch mehr von ihm!



Ein perfektes Bild bedeutet für ihn eine neue Idee, eine technisch saubere Umsetzung und letztendlich ganz wichtig, eine eigene Handschrift. Im Bereich Fashion sieht er ein unglaubliches und unerschöpfliches kreatives Potenzial, um neue Ideen zu verwirklichen und sich total einbringen zu können.



Website
Fanpage

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.