Be Coultique – Daniel Wolf

daniel_wolf_front_coultique
Der 21jährige Daniel Wolf kommt aus der einwohnerreichsten Stadt von Nordrhein-Westfalen, aus Köln.

daniel_wolf_01_coultiquedaniel_wolf_02_coultique

Elle:
Du bist in Köln geboren und hast dort auch deine Leidenschaft zur Fotografie entdeckt. Mit 16 Jahren hast du schon gemodelt und schon bald bist du dem Reiz unterlegen, selbst zu fotografieren. Gab es dazu ein Schlüsselerlebnis oder entwickelte sich das nach und nach?

Daniel Wolf:

Das Interesse hat sich mit der Zeit entwickelt. Nachdem ich mich selbst einmal hinter der Kamera versucht hatte, habe ich schnell gemerkt, dass es für mich eine spannende Herausforderung darstellt, der ich weiter nachgehen wollte. So wurde aus anfänglicher Neugierde schnell eine Leidenschaft.

daniel_wolf_03_coultiquedaniel_wolf_04_coultiquedaniel_wolf_05_coultiquedaniel_wolf_06_coultiquedaniel_wolf_07_coultiquedaniel_wolf_08_coultiquedaniel_wolf_09_coultiquedaniel_wolf_10_coultique

Elle:
Sicherlich war es für dich im Umgang mit Models von Vorteil, selbst diese Erfahrungen vor der Kamera gemacht zu haben.

Daniel Wolf:

Das dachte ich anfangs auch, nur wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Female Models bewegen sich ganz anders vor der Kamera als male Models. Daher setze ich die Models dem Thema entsprechen und typgerecht in Szene, lasse ihnen aber selbst noch genug Freiraum zum Posen.

daniel_wolf_11_coultiquedaniel_wolf_12_coultiquedaniel_wolf_13_coultiquedaniel_wolf_14_coultiquedaniel_wolf_15_coultique

Elle:
Die eine Fotostrecke, die mir sehr sehr gut gefällt und die auch im Artikel präsentiert ist, wurde kürzlich in einem Magazin gedruckt. Was ist das für ein Gefühl seine fotografischen Werke in einem Print-Magazin zu sehen?

Daniel Wolf:

Es ehrt mich natürlich meine Arbeiten in einem Magazin veröffentlicht zu sehen und gibt mir den Anreiz weiter und noch härter zu arbeiten.

daniel_wolf_16_coultiquedaniel_wolf_17_coultiquedaniel_wolf_18_coultiquedaniel_wolf_19_coultiquedaniel_wolf_20_coultiquedaniel_wolf_21_coultiquedaniel_wolf_22_coultiquedaniel_wolf_23_coultiquedaniel_wolf_24_coultiquedaniel_wolf_25_coultiquedaniel_wolf_26_coultique

Elle:
Fotografie ist auch ein Stück Selbstfindung. Findest du dich immer wieder neu und gehst Wege oder findest du es wichtig, dass ein Fotograf seinen eigenen Stil beibehält oder lässt sich beides vereinbaren?

Daniel Wolf:

Ich finde, dass ein Wiedererkennungswert in Bilder von großer Bedeutsamkeit ist. Ich möchte, dass meine Bilder wiedererkannt werden und nicht in der Masse untergehen. Ein eigener Stil ist deshalb sehr wichtig. Dennoch sollte man Neuem gegenüber immer offen stehen, sich neuen Herausforderungen stellen und weiter entwickeln.

daniel_wolf_27_coultiquedaniel_wolf_28_coultiquedaniel_wolf_29_coultiquedaniel_wolf_30_coultiquedaniel_wolf_31_coultique

Elle:
Welche Rolle spielt Mode in deinen Fotos?

Daniel Wolf:

Mode ist in meinen Fotos das A und O, ich lege sehr viel Wert auf Mode und Trends.

daniel_wolf_32_coultiquedaniel_wolf_33_coultique
daniel_wolf_34_coultique

I’m Coultique, because geht nicht gibts nicht.

Website
Fanpage

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.