Synje Norland – Who Says I Can’t?

synje_norland_who_says_i_cant_front_jana_legler_coultique
Synje Norland ist ein etablierter Geheimtipp, doch dies gilt es nun schleunigst zu ändern. Synje geht konsequent ihren eigenen Weg, so ist auch verständlich, dass ganze 5 Jahre ins Land gingen bis ihr drittes Album “Who Says I Can’t?” erschienen ist.

Sie hat es sowohl alleine geschrieben, produziert und arrangiert. Mit Ausnahme des Cellos spielte sie im Tonstudio alle Instrumente selbst ein, darunter Klavier, Schlagzeug, Gitarre und selbstgebaute Beats aus alten Pappkartons und anderen klingenden und klirrenden Fundstücken.

Am Cello begleitet sie seit Beginn an Michael Becker, ein aus Stuttgart stammender Cello-Virtuose, welcher bereits mit großen Namen aus der Pop- und Klassikbranche zusammengearbeitet hat.

Solch ein Alleingang kostet Zeit und verdient höchsten Respekt in einer Musiklandschaft bestehend aus Justin Biebers und Drakes. Im Vergleich zu ihrem zweiten Album “To The Other Side” ist “Who Says I Can’t?” dunkler und reifer.



Ihre Musik passt in keine Schublade, mal verwunschen, mal ein wenig bizarr. Wer Svnje Norland nun endlich auch mal live erleben möchte, der sollte sich die nachstehenden Tourdaten rot im Kalender markieren.

20.10.16 Klanxbüll Charlottenhof
21.10.16 Dortmund Pauluskirche
25.10.16 Hamburg Knust
26.10.16 Köln Artheater
27.10.16 Berlin Kantine am Berghain
04.11.16 Lutterbek Lutterbeker

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.