Très Bonjour – Accessoires S/S14

tres_bonjour_ss14_front_coultique
Hinter dem Berliner Label Très Bonjour stehen die beiden Designerinnen Viola Jaeger und Sandra Dresp. 2008 gründete die Designerin Viola Jaeger nach einem Geistesblitz bei der Hussein Chalayans Show ihr Label für außergewöhnliche handgefertigte Dessous, die Besonderheit, ausschließlich aus Latex.

2009 stieg Sandra Dresp, die Viola während ihres Modedesignstudiums kennenlernte, ein. Das Duo nahm mit ihrem Label Latex-Dessous das übliche Klischee und interpretierte Latex ganz neu, weg von agressiv und einfach hin zu feminin und verführerisch. Jede Frau findet hier ihre ganz persönliche Kollektion, damals stellte ich Euch u. a. die Serie “Mobula”, welche futuristisch wirkt und im Gegensatz dazu die Serie “Lost in Paradise”, die den Bourdoirstil verkörpert.

Die Accessoires S/S 2014 können sich wirklich sehen lassen, wer Besitzer eines dieser schönen Stücke werden möchte, am Ende des Artikels findet Ihr ein Link zum Shop.

tres_bonjour_ss14_01_coultiquetres_bonjour_ss14_02_coultiquetres_bonjour_ss14_03_coultiquetres_bonjour_ss14_04_coultiquetres_bonjour_ss14_05_coultiquetres_bonjour_ss14_06_coultiquetres_bonjour_ss14_07_coultiquetres_bonjour_ss14_08_coultiquetres_bonjour_ss14_09_coultiquetres_bonjour_ss14_10_coultique

photographer: Camilla Camaglia
styling: KDY
Hair & Make-up: Theo Schnürer
Model: Hannah Kern @ mega model agency

Website/Shop
Fanpage

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.