GlossyBox

Egal ob Mann oder Frau, jeder kennt das: Man kauft in der Parfümerie eine Kleinigkeit und freut sich auf die Proben. Doch leider gibt die geizige Verkäuferin nur eine mickrige Parfumprobe heraus, die einem noch nicht einmal gefällt. Um mal eine Creme oder ähnliches zu bekommen, muss man schon Glück haben und viel Geld dort lassen.

Doch es gibt Hoffnung! GlossyBox überrascht mit “Luxusproben”. Das ganze funktioniert folgendermaßen: Für einen Obolus von 15€ pro Monat bekommt man eine Box mit Samples in größerer Ausführung zugeschickt und darf diese natürlich behalten. Auf GlossyBox.de bewertet man dann die erhaltenen Produkte und sammelt GlossyDots. Hat man 1000 Punkte auf seinem Konto, bekommt man die nächste Box geschenkt. Anhand des eigenen Produkfeedbacks erstellt GlossyBox ein Beautyprofil und stimmt somit die nächste Box ganz individuell ab. Im Sortiment von Mascara über Parfum bis Rasierschaum befinden sich ausschließlich Luxus- und Nischenmarken, wie beispielsweise Penhaligon’s, Helena Rubinstein, Marc Jacobs, Lab Series oder Korres.





In einer selbstlosen Aktion testet Coultique für euch die GlossyBox! (Allerdings die Herrenvariante). Ca. anderthalb Wochen nach der Bestellung trudelte das Paket heute endlich bei mir ein. Die Box ist wirklich nett verpackt und man fühlt sich ein wenig wie an Weihnachten. Schon beim öffnen stieg mir ein angenehmer Duft in die Nase. In meiner Box befanden sich sieben mehr oder weniger “große” Proben.



Avène Homme Rasierschaum, Dr. Eckstein Augen Pflegebalsam, Fudge Hair Shaper, Korres Cedar Showergel, Lab Series Age-Less face Cream, Rene Furterer Myrrhea Shampoo und Royal Shaving After Shave Balm



Sofort war ich ein bisschen verwundert über die Rasur-Proben, weil ich eigentlich angegeben hatte, dass ich mich trocken rasiere. Aber das wird verziehen, da diese Box die erste für Männer überhaupt ist. Ich hoffe, dass das kleine Manko mit der nächsten behoben wird. Die Augencreme und das Styling-Gel haben echt eine super Größe, wenn man bedenkt, dass es Proben sind! Die anderen Sachen könnten etwas größer ausfallen. Zu den Produkten selbst sage ich nichts, denn das ist Geschmacksache und wirkt ja bei jedem anders.

Die GlossyBox dient natürlich Marktforschungszwecken und soll in erster Linie zum Kauf anregen. Fraglich ist auch, ob die Proben wirklich die 15€ wert sind. Aber ich finde diese Box ist eine wirklich schöne Sache und ich bin gespannt auf meine nächste. Die erscheint leider erst im Winter. Denn anders als bei der monatlichen Frauen-Box, gibt’s die Herren-Box nur vierteljährlich (die 15€ natürlich auch). Auf GlossyBox.de kann man unter der Kategorie Produkte nochmal alle Proben einsehen, die man evtl. nach Hause geliefert bekommt. Wer Lust bekommen hat kann sich anmelden und die Box jederzeit wieder abbestellen.

Hey! Ich bin Simon (24) und früh entdeckte ich meine große Leidenschaft; die Mode. Momentan studiere ich noch Grafik-Design und arbeite bei einem großen spanischen Modekonzern. Dort bekomme ich die neusten Trends natürlich immer früh mit. Dieses Wissen teilte ich bisher auf meinem eigenen Blog Dailyfashion. Ich versorge euch mit den aktuellsten Mode-News, Magazin Covern, Editorials und Kollektionen. Sowohl aus Damen- als auch Herrenmode! Bei mir wird man in Beiträgen nicht all zu viel Text finden aber das ist teilweise auch nicht nötig. Ich lasse Bilder sprechen und somit erklärt sich vieles von selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.