Voiceless – Move the world to respect animals

cream_studio_voiceless_front_coultique
Heinrich Zimmermann war ein deutscher jüdischer Schriftsteller, Herausgeber, Kynologe. Mit all seinen Kräften setzte er sich für den Tierschutz und gegen die grausame Behandlung von Tieren ein. Den 4. Oktober als internationaler Gedenktag für den Welttierschutz haben wir ihm zu verdanken. Am 4. Oktober 1925 fand im Berliner Sportpalast die erste Veranstaltung statt. Tiere sind unsere Mitlebewesen und im Umgang mit ihnen sollten wir es nicht an Respekt, Verantwortungsbewusstsein und Mitgefühl fehlen lassen. Doch noch immer sind wir weit davon entfernt, ob es sich um Tierfabriken, Versuchslabore oder Pelzfarmen, Stierkampfarenen und und und …handelt.

Leider hat es auch die Bundesregierung es noch immer nicht geschafft gesetzliche Regelungen zum Schutz der Tiere im Gesetz klar zu definieren, obwohl der Tierschutz seit ca. 12 Jahren nun im Grundgesetz verankert ist. Ein Grund dafür ist wohl, dass die Tiere keine Lobby haben.

Ein großes Thema ist auch die profitgierige Massentierhaltung, die auf die angeborenen Verhaltensweisen und den Bedürfnissen der Tiere keine Rücksicht nimmt und sie bis zu ihrem grausamen Tod leiden lässt.

Voiceless ist eine unabhängige non-profit Organisation, welche die Bevölkerung für das Tierleiden der Massentierhaltung sensibilisieren möchte. Ihre Philosophie sollte die eines jeden sein “Our vision is for a world in which animals are treated with respect and compassion.”

Die australische Agentur Cream Studios produzierte eine knallharte Print- und TV-Kampagne für Voiceless. Ohne schockierende Tierfotos möchte man die australische Bevölkerung zum Nachdenken anregen. Wo kommt mein Essen her und wie steht es um die Tierhaltung in der Landwirtschaft?

cream_studio_voiceless_01_coultiquecream_studio_voiceless_02_coultique

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.