LIGHTMATE – HUGGING LIGHTS by Francesca Lanzavecchia


Kann elektrische Energie die Abwesenheit eines Menschen ersetzen. Meine Antwort: Nein, aber sicherlich die Situation im Moment mildern. Denn dieses Objekt bietet schon etwas, nämlich Licht und Wärme.

Francesca Lanzavecchia hat mit LightMate etwas erschaffen, dass sich auch optisch sehen lassen kann. Sicherheitsvorkehrungen dürften da auch technisch geprüft worden sein.

Es gibt LightMate, eine Kombination aus anthropomorphenen Kissen und Wärmelampe, in verschiedenen Größen. Also für jeden Bedarf die richtige Wärme.

Resümee: XOX eine Umarmung wert.



Website

light mates: Davide Farabegoli Photography

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.