Gianluca Gimini – Velocipedia

gianluca_gimini_velocipedia_front_coultique
Man nehme einen Bleistift, ein weißes Blatt Papier und vergibt den Auftrag aus dem Gedächnis ein Fahrrad zu zeichnen. Was dabei herauskam, sind 376 ulkige Fahrräder, der jüngste Zeichner war süße drei Jahre alt und der älteste stolze 88 Jahre.

Die Idee zu “Velocipedia” kam dem italienisch/amerikanischen Designer Gianluca Gimini in einer Bar in Bologna bei einem Plausch mit einem Freund über die alte Schulzeit und einen peinlichen Moment für einen Klassenkameraden. Dieser wurde vom seinem Lehrer für technisches Zeichnen dazu aufgefordert den Aufbau seines Fahrrads zu beschreiben. Er scheiterte kläglich, ein anderer Schüler machte sich lustig darüber und behauptete, dass jeder, der Fahrrad fährt solches zeichnen könne und versagte ebenfalls. Seit diesem Tag sammelt Gianluca Zeichnungen von Fahrrädern.

gianluca_gimini_velocipedia_01_coultique

Familie, Freunde, aber auch Fremde bat Gianluca bewaffnet mit Stift und Papier ein Fahrrad zu zeichnen, größtenteils waren es komplette Neuerfindungen fernab vom eigentlichen Aufbau eines Fahrrads. 2016 entschloss er sich dazu mit seinem kreativen Können ein Teil des Projektes zu werden und wählte die für ihn interessantesten Modelle aus und erstellte dreidimensionale Modelle der Fahrräder.

Gianluc Gimini stammt aus Italien, wo er als Designer sich in den Bereichen Produktdesign, Grafikdesign und Illustration austobt. Desweiteren unterrichtet er Produktdesign an der University of Ferrara und schreibt für diverse Designmagazine.

Um up-to-date zu bleiben schaut auf seiner Webseite vorbei.

gianluca_gimini_velocipedia_02_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_03_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_04_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_05_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_06_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_07_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_08_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_09_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_10_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_11_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_12_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_13_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_14_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_15_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_16_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_17_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_18_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_19_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_20_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_21_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_22_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_23_coultiquegianluca_gimini_velocipedia_24_coultique

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.