Point of View – Ewa Jürgens

Wir alle haben doch meist etwas an unserer Haut auszusetzen: Ob zu große Poren, Falten, schlaffe Haut, Akne Tarda [Erwachsenen Akne] oder Couperose. Irgendetwas ist doch immer! Wie man seine Haut richtig pflegt, ob es Anti-Aging wirklich gibt und ob Schokolade wirklich Pickel macht, habe ich Dermokosmetikerin Ewa Jürgens in München gefragt.

Microneedling

Elle:
Ewa, du hattest Interviews in Magazinen wie FREUNDIN, warst Vortragende auf der Bühne des Medical Beauty Symposium München und giltst als Geheimtip in Sachen Problemhaut in München und Umgebung. Was macht deine Arbeit bei deinen Kundinnen so beliebt?

Ewa Jürgens:
In erster Linie, dass meine Kundinnen überzeugende Haut-Verbesserungen haben. Ich bin sehr ehrlich und authentisch mit meinen Kundinnen und berate sie umfangreich. Kosmetik, Ernährung, Bewegung und Psychohygiene gehören für mich dazu. Auch bilde ich mich regelmäßig fort seit über 15 Jahren.

Medical Beauty Symposium Speaker
Medical Beauty Symposium Speaker

Elle:
Was ist dein wichtigster Anti-Aging Tip?

Ewa:
Anti-Aging bedeutet für jeden etwas anderes. Für den einen sind es die Pigmentflecken, für den anderen die Falten, die roten Äderchen oder die unreine Haut. Bei allen Hautbildern beginnt es mit einer gründlichen Gesichtsreinigung. Tatsächlich gehen viele Frauen mit MakeUp schlafen. Das trägt nicht unbedingt zur Hautschönheit bei.

Elle:
Was ist dein liebstes Produkt in der Kosmetik?

Ewa:
Ein gutes ECM (Extra Celluläre Matrix) Serum ist meine Empfehlung. Das hilft den Interzellularraum von Stoffwechselendprodukten zu reinigen. Weniger Rötungen und Irritationen sind der Benefit.

Chemical Peeling Mesoestetic

Elle:
Ich schätze, es ist und bleibt ein Wunschgedanke, aber zur “Sicherheit”, gibt es DIE Creme, die alle Probleme verschwinden lässt?

Ewa:
Das wünschen sich viele, aber leider nein. Optimale Hautpflege ist z.B. jahreszeitenabhängig oder auch davon, ob Medikamente eingenommen werden.Jede Haut benötigt ein individuelles Pflegeprogramm.

Behandlungsraum 1

Elle:
Deine Berufsbezeichnung lautet Dermokosmetikerin. Was unterscheidet eine Dermokosmetikerin von einer Kosmetikerin?

Ewa:
Im Unterschied zu traditionellen Kosmetika sind die Dermokosmetika näher am Medikament als bei einfachen Hautpflegemitteln angesiedelt. Rein rechtlich gesehen handelt es sich um Kosmetik, aber dennoch mit pharmakologisch wirksamen Inhaltsstoffen.

Elle:
Aus der klassischen Kosmetik kenne ich Gesichtsmassagen, Ausreinigen, Peelings etc. Was fällt in dein Angebotsbereich?

Ewa:
Das was Du aufzählst, gehört eher in den Wellnessbereich. Ich behandle in erster Linie mit kosmetischen Apparaten, sprich Microneedling, Ultraschall und Hydrafacial oder auch Chemischen Peelings therapiebegleitend bei problematischer Haut. Dazu habe ich meine dermokosmetische Ausbildung vor mehr als 15 Jahren bei Dr. med. Schrammek absolviert.

Elle:
Wer eure Aktivitäten in den sozialen Medien ein wenig verfolgt, bekommt auch einen Einblick hinter die Kulissen. Fortbildung ist dir kein Fremdwort, da jagt förmlich eine die andere. ;)

Ewa:
*Lacht! Ja, ich bin sehr wissbegierig. Ich besuche recht regelmäßig Fortbildungen z.B. an der Charité Berlin, im Dermatologikum Hamburg oder auch den Pharmakologie Kongress in Berlin.

Microdermabrasion Reviderm

Elle:
Ist an dir vielleicht eine Dermatologin verloren gegangen?

Ewa:
Nein, nein. *Lacht! Ich bin zwar interessiert an Medizin, dennoch ist die Form der Dermokosmetik wie ich sie anbiete, genau das Richtige für mich.

Elle:
Du erwähntest eben Hydrafacial. Du bist eine der wenigen in München – neben dir noch ein paar weitere Dermatologen – die die original Hydrafacial Behandlung aus Los Angeles anbieten. Welche Hautprobleme verbessern sich dadurch?

Ewa:
Unsere Hydrafacial Anwendung in München gehört zu den modernsten und schonendsten, nicht-invasiven kosmetischen Methoden der Welt. Nicht nur in der Adoleszent, sprich in der Jugend, sondern auch gerade im Erwachsenenalter haben wir sehr zufrieden stellende Hauterfolge nicht nur bei unreiner Haut.

Behandlungsraum 2

Elle:
Wie läuft das so ab, wenn ich als Neukundin zu dir komme?

Ewa:
Als erstes füllst du einen ausführlichen Anamnesebogen aus. Da beantwortest du Fragen wie: Was möchtest du an deiner Haut optimieren, welche Produkte benutzt du, wie ernährst du dich, etc. Anschließend sehe ich mir deine Haut an und empfehle dir einen Behandlungs- und Heimpflegeplan.

Hautanalyse

Elle:
Apropos Heimpflegeplan. Wie hältst du es mit mit tierleidfreier Kosmetik?

Ewa:
Ich arbeite mit hautidentischen Wirkstoffen und/oder pharmakologisch wirksamen, botanischen Inhaltsstoffen NICHT-tierischen Ursprungs.

Elle:
Spiegelt sich das auch in deiner Ernährung wieder?

Ewa:
Absolut. Durch meine Ernährungsumstellung vor vielen Jahren auf Raten von Psoriasisexperte Prof. Dr. med. Kristian Reich auf pflanzlich-vollwertige Kost, haben sich die Symptome meiner Psoriasis Arthritis, das ist rheumatische Schuppenflechte, in Luft aufgelöst. Ähnlich erfolgreiche Erfahrungen habe ich mit Kundinnen in Bezug auf Hautunreinheiten gemacht.

Elle:
Stimmt es, dass Schokolade Pickel macht?

Ewa:
Von Dr. der Kosmetologie Sabine Gütt habe ich erfahren, dass es ein Inhaltsstoff der Kuhmilch ist, der Hautunreinheiten auslösen kann.Auf der anderen Seite gibt es aber nicht nur Cremes und Seren sondern auch Wirkstoffe, die man gezielt gegen Hautprobleme wie Faltenbildung, Unreinheiten, Überverhornung oder Trockenheit oral einnehmen kann.

Dreamteam

Elle:
Schönheit von innen?

Ewa:
Mikronährstoffe sind das Stichwort. Mein Partner Manuel Jacob ist bei uns in der Praxis der Ansprechpartner zu Mikronährstoffen. Er bildet sich seit Jahren auf diesem Gebiet fort. Unreine Haut, vorzeitige Hautalterung oder auch Couperose lassen sich durch die richtigen Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien oder auch Kräuter positiv beeinflussen. Meine Kundinnen nehmen dieses Angebot seiner Mikronährstoff-Beratung gerne in Anspruch.

Mikronährstoffe

Elle:
Du arbeitetest mit deinem Partner Manuel gemeinsam. Geht das immer gut?

Ewa:
Familie ist Manuel und mir das Wichtigste. Gemeinsam zu arbeiten ist gleichermaßen eine Herausforderung als auch eine gegenseitige Bereicherung. Wir beide sind starke Charaktere mit eigenen Meinungen. Da knallt es auch mal hier und da. Aber unsere Basis ist stark genau wie unsere Vision Menschen zu helfen. Ständige gemeinsame Weiterentwicklung. So wie es im Optimalfall auch in der Kosmetik sein sollte.

Elle:
Gratulation auch zu eurer gemeinsamen Tochter Aria!

Ewa:
Danke! Aria ist jetzt 7 Monate alt und bringt uns manchmal ganz schön ins Schwitzen!

Elle:
Schwitzen soll ja bekanntlich auch gut für die Haut sein. ;)

Aria, Ewa und Manuel

Elle:
Ewa, was möchtest du zum Ende den Leserinnen mit auf den Weg geben?

Ewa:
Mein Ziel ist es, jedes Hautproblem in den Griff zu bekommen, dass sich jede in ihrer Haut wieder wohl fühlt.

Elle:
Vielen Dank, Ewa für dieses informative Gespräch!

Ewa Medical Beauty findet Ihr in der Herzog-Heinrich-Straße 34, 80336 München

WEBSITE
https://www.ewamedicalbeauty.com/

FACEBOOK
https://www.facebook.com/EwaMedicalBeauty/

INSTAGRAM
https://www.instagram.com/ewamedicalbeauty/

Salut, je m'apelle Elle, Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.