SodaStream – #Goodbye Plastic Bottles (sponsored post)


Plastik ist auf den ersten Blick praktisch, denn es ist billig in der Herstellung, leicht zu transportieren und bequem/schnell zu entsorgen. Klingt toll, ist es jedoch nicht, denn Plastik verschwindet nicht so einfach, wie es für einen ist, die Flasche in den Mülleimer zu werfen, denn es verrottet nicht.

Bereits heute stapelt sich der Plastik auf Mülldeponien, schwimmt in riesigen Mengen in Meeren und Flüssen und landet letztendlich in unseren Mägen, entweder als Mikropartikel über die Nahrung oder Kosmetik, wie z.B. Zahnpasta.

Plastikabfälle sind eines der gravierendsten Umweltprobleme unserer Zeit mit verheerenden Langzeitfolgen. Kürzlich hat SodaStream gemeinsam mit Umweltbotschafter Hannes Jaenicke seine neue Umweltkampagne #GoodbyePlasticBottles in Berlin vorgestellt. SodaStream launchte ein kreatives Street-Video, bei dem Passanten, die mit PET-Flaschen durch die Stadt flanierten, von der vermeintlichen Plastic Bootle Control auf die Gefahren von Plastikmüll hingewiesen wurden. Sie dürfen lediglich aus Plastikflaschen nur noch in der speziell dafür vorgesehen Drinking-Zone trinken. In der Drinking-Zone werden sie mit schockierenden Bildern konfrontiert. Auf den Bildern ist Plastikmüll mitten in der Natur, in Flüssen, in Seen, an Stränden, aber auch zum Entsetzen vieler in den Mägen von verendeten Seevögeln gezeigt.

Die Problematik ist uns allen unterbewusst bekannt, alleine wenn man nach einem Großeinkauf in seinen Einkaufswagen schaut, sieht man vor lauter Plastik kaum die Lebensmittel mehr. So ist der Eisbergsalat in Plastikfolie gehüllt, die Erdbeeren im Plastikkörbchen und der Lieblingssaft in der PET-Flasche abgefüllt und genau dieser Plastikmüll ist vermeidbar, es geht nämlich auch anders, was nicht zuletzt die unverpackt Läden beweisen.

SodaStream geht in Dingen „Plastikmüllreduzierung“ mit gutem Beispiel voran, ihre umweltfreundlichen Wassersprudler sind eine einfache und kostengünstige Möglichkeit Getränke ohne den bedenklichen Plastikmüll zu produzieren. Bis zu sage und schreibe 2.000 Plastikflaschen pro Jahr können pro Haushalt so vermieden werden und unterwegs sind die Flaschen ebenfalls nutzbar. Wieso sollten wir also nicht unsere Umwelt unterstützen und entlasten? Spricht etwas dagegen?



sponsored by SodaStream

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!