Hendrick’s – Chambers of the Curious (sponsored post)

hendricks_chambers_of_the_curious_front_coultique
It’s Gin-Time, meine Freunde! Dass Gin Wodka als Trend-Drink abgelöst hat, ist schon seit längerem bekannt, die Zeiten, in denen Gin als Langweiler-Schnaps galt sind längst Geschichte, seinen Teil dazu trägt auch der Hendrick’s Gin bei.

hendricks_chambers_of_the_curious_01_coultique

Wesentlich bei der Herstellung eines guten und hochwertigen Gins sind die Botanicals und die Kunst des Destillateurs. Für den Hendrick’s Gin werden insgesamt elf Pflanzenstoffe verwendet, darunter Koriander, Wacholderbeeren, Engelwurz, Moschus, Veilchenwurzel, Pfefferbeeren, Zitronenschale, Orangenschale, Holunder, Mädesüß und Kümmel. Dieser Mischung wird einer Infusion aus zwei ausgefallenen Aromen beigegeben, zum einem ein Hauch von Rose und desweiterem Gurke. So entsteht ein unverwechselbarer Geschmack und die Gurkeninfusion ist der Grund, warum in den Hendrick’s eine Gurkenscheibe gehört und zwar NUR in den Hendrick’s.



Nach Brüssel und Paris macht Hendrick’s mit seiner Installation „Chambers of the Curious“ erstmals Halt in Deutschland, um genauer zu sagen in Hamburg, in einer alten Villa.

Dort erwartet einen im September ein ganz spezielles multisensuelles Erlebnis. Die Bar ist für jedermann geöffnet, die experimentelle Seite von „Chambers of the Curious“ hingegen nur denjenigen, die sich im Vorfeld angemeldet haben.

hendricks_chambers_of_the_curious_02_coultiquehendricks_chambers_of_the_curious_03_coultique

Nun greifen wir in der hauseigenen Bar zur nostalgischen Apothekerflasche, die nicht umsonst Kultstatus erlang hat und genießen das blumige Aroma, welches uns sanft in andere Sphären katapultiert.

sponsored by Hendrick’s

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!