HAPPY „Bundesjägertag“!

peta_bundesjaegertag_front_coultique
Es ist an der Zeit mit den vielen Jagdirrtümern aufzuräumen, die einem die Jäger immer auftischen möchten. Die massenhafte Bejagung ist nämlich total überflüssig und beschönigt nur den eigentlichen Grund, die Lust am Töten. Für diese Gelüste sterben jedes Jahr alleine in Deutschland etwa 500.000 Füchse.

Die Jäger wirken mit ihrer Jagd genau das Gegenteil von dem, was erzielt werden soll, denn die Fuchspopulation verzeichnet einen Anstieg. Diese würde sich nämlich ohne menschliches Zutun durch das Sozialgefüge selbst regulieren, auch käme es nicht vermerkt zu Krankheiten, da die Füchse kein festes Revier mehr besitzen und sich so unkontrolliert fortpflanzen und potenzielle Krankheiten in andere Rudel weitertragen.

Zudem ist die Gefahr einer Krankheitsübertragen durch Füchse nahezu ausgeschlossen, dank tierfreundlichen Impfkördern ist Tollwut seit 2008 ausgemerzt und das ganz ohne Schusswaffen.

Weitere Gründe, die gegen die Fuchsjagd sprechen, findet ihr in der nachfolgenden sehr gelungenen Animation.



Anschauen und Bildungslücken schließen! Laut Tierschutzgesetzt müssen vernünftige Gründe für die Jagd auf Füchse vorliegen, Verstöße in hohem Rahmen gegen das Tierschutzgesetz gehen so einher mit jedem getöteten Fuchs. Seid nicht tatenlos klärt Freunde und Bekannte über die Sinnlosigkeit der Jagd auf und tretet gegen die Jagd-Lobby an. Peta empfiehl sich an den Landtagsabgeordneten deines Wahlkreises zu wenden und sich für ein Verbot der Jagd auf Füchse auf Landesebene einzusetzen.

Weitere Informationen über die Jagdirrtümer findet ihr auf Peta.

Abschließend kann ich nur noch sagen: WaidmannsPECH!

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!