Goethe Institut – #180sec Paris

goethe_institut_180sec_paris_front_coultique
Man kauft reichlich ein, weil der Hunger beim Einkauf mal wieder zu groß war, doch nur die Hälfte der Produkte wurde zum Abendessen verarbeitet, die Zucchini und die Aubergine liegen eng aneinandergekuschelt im Gemüsefach und warten sehnlichst auf die nächste Zubereitung. Doch diese bleibt aus und wenn einem dann das mediterrane Gemüse nach zu vielen Tagen beim Öffnen des Kühlschranks wieder ins Auge fällt, ist die Schale der Aubergine fleckig und das Fruchtfleisch hat sich schon zu sehr verfärbt, die Zucchini ist schon zu weich und fängt an zu faulen. Ärgerlich aus mehreren Gründen.

Doch leider kommt es nicht nur in den eigenen vier Wänden zur Essensverschwendung, sondern auch in Super- und auf Wochenmärkt. Die zahlreichen Produkte lassen sich nicht allesamt verkaufen, das Wochenende winkt und so wandert eine Vielzahl an schon leicht überreifen Produkten in die Tonne, doch das muss nicht sein. Hierbei sollte man sich ins Gewissen ruft, wie viele Mensch auf unserem Planeten nicht jeden Tag etwas zu essen haben. Diesen Gedanken hat sich auch das Projekt Disco Soup angenommen.

Die Disco Soup Welle schwappt nun von Belgien und Frankreich aus auch zu uns. Das Prinzip ist simpel, nützlich und verbindet Menschen. In Supermärkten oder auf dem Wochenmarkt kommt es immer wieder zu nicht-konformes Obst und Gemüse. Diese Vitamin- und Nährstoffspender werden nun auf einem öffentlichen Platz gemeinsam zu einer leckeren Suppe verarbeitet. Das leckere Mahl wird mit Musik untermalt und alle sind zu einem großen Fest gegen Essensverschwendung eingeladen.

Das Goethe Institut und die Deutschen Journalistenschule haben sich zu einem Gemeinschaftsprojekt namens #180sec zusammengetan, um sich ein Bild von dem zu machen, was Städter in 12 Ländern bewegt, deren zwischenmenschlichen Umgangsformen und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. In 16 Städten entstanden so 64 interessante Kurzfilme, die Staffeln „Raum und Zeit“, „Miteinander – Gegeneinander“, „Morgen“ und „Teilen und Tauschen“ wurden nacheinander im Laufe des Jahres 2015 veröffentlicht.



sponsored by Goethe Institut

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!