New Year’s Resolutions – Im Gespräch mit 4 Fotografen über ihre Vorsätze für 2017

new_year_resolution_2017_front_coultique
Gegen Ende jeden Jahres überlegen wir uns tolle Neujahrsvorsätze oder holen die Liste von letztem Jahr hervor, die traurige Wahrheit ist jedoch, dass sie meist bereits im Februar schon wieder passé sind. Wir haben uns zu dem Thema „New Years Resolutions“ und ihrem Lieblingsbild aus 2016 mit vier Fotografen unterhalten.
Die Vorsätze, die dabei zustande kamen und wie sie ihr 2017 planen, hören sich weit aus realistischer an, als man es ansonsten viel zu häufig zuhören bekommt.

new_year_resolution_2017_peter_mueller_coultique

Peter Müller (Website/Instagram/Facebook)
Für das Jahr 2017 wollen wir als NOIRteam (Jean Noir, Jessica Noir und ich) noch stärker für die emotionale und ehrliche Photographie wahrgenommen werden. Ich persönlich will noch mehr „out of Cam“ in S/W arbeiten, mit Menschen alles Altersklassen, Geschlecht, Herkunft etc. und dabei dem Vorbild von Peter Lindbergh mit dem Pirelli 2017 Kalender folgen und ohne Makeup und Retusche noch mehr den Mensch in seiner natürlichen Schönheit zeigen.

Daher mein Wunsch an alle Photographen draussen.. traut Euch die Menschen so zu zeigen, wie sie aussehen oder Ihr sie durch die Kamera seht, aber baut sie Euch nicht nachträglich wie Ihr denkt das sie aussehen sollten.

Heartless retouching should not be the chosen tool to represent women in the beginning of this century. […] When you can sign on to the idea that there cannot be beauty without truth, the answer is clear. How crazy and unreal is the idea of erasing all you experiences from your face? (Peter Lindbergh)

„It is an illusion that photos are made with the camera… they are made with the eye, heart and head“ (Henri Cartier-Bresson)

If photographers are responsible for creating or reflecting an image of women in society, then I must say, there is only one way for the future, and this is to define women as strong and independent. This should be the responsibility of photographers today: to free women, and finally everyone, from the terror of youth and perfection. (Peter Lindbergh)

new_year_resolution_2017_martin_strauss_coultique

Martin Strauss (Website/Instagram/Facebook)
Ich habe kein Vorsatz fürs neue Jahr, nur harte Arbeit bringt einen weiter! 😉

new_year_resolution_2017_damir_suk_coultique

Damir Suk (Instagram/Facebook)
Meine Vorsätze und Wünsche: Ich habe mir vorgenommen mehr zu reisen und an vielen schönen Orten mit Models zusammenzuarbeiten. Auch mit Kollegen aus dem internationalen Fashionbereich mehr zusammenarbeiten. Einige Termine stehen schon fest und ich freue ich sehr darauf. Des Weiteren werde ich mich fotografisch mehr in den Bereich Fashion und Editorial wagen und auch hier habe ich schon einige tolle Kontakte zu Magazinen. Ich lasse mich einfach überraschen.

Desweiteren habe ich mir fest vorgenommen mich mit positiven und lieben Menschen zu umgeben. Freundschaften sind so wichtig und ich liebe es diese Menschen zu sehen und zu besuchen. Ich werde definitiv weniger Kontakt zu Menschen suchen die einen nur brauchen wenn sie was benötigen. Ganz ehrlich, es gibt so viele schöne und guten Dinge auf dieser Welt, warum nicht diese tollen Dinge in den Fokus nehmen. Es verändert einen positiv und das wiederum wirkt sich auf die eigenen Arbeiten, Kontakte und Freude aus. Ich sage hier immer wieder gerne, Gegensätze ziehen sich an, jedoch bevorzuge ich Gleichgesinnte. ❤

new_year_resolution_2017_kathleen_springer_coultique

Kathleen Springer (Website/Instagram/Facebook)

Was ich für Vorsätze für 2017 habe?
Was dir jetzt wahrscheinlich jeder sagen würde wäre, ich will abnehmen, oder melde mich beim Fitness an oder gar ich höre auf zu rauchen…

Naja, also geraucht habe ich noch nie. Zum Thema Abnehmen, naja das versuche ich schon seit Jahren, aber irgendwie hält der Fitnesswahn immer nur ein paar Monate an, bis ich wieder den Kopf voll habe und so viele andere Dinge wichtiger sind. Allerdings mache ich seit letztem Jahr doch wieder etwas Sport und will das dieses Jahr auch weiter durchziehen, damit ich zumindest keine Rückenschmerzen mehr habe, denn als Fotografin sitzt man auch viel oder trägt ziemlich schwere Koffer durch die Gegend. (lacht)

Okay jetzt zu den wirklich wichtigen Dingen:
Ich will mich natürlich 2017 auch weiterentwickeln, fotografisch und auch in jeder Hinsicht meines Lebens. Dann erzähle ich dir, von einer Idee, die mir schon seit einer Weile im Kopf rumschwirrt: Ich will dieses Jahr mit meinen Fotos im Rahmen eines coolen Projektes, Geld an Kinderhilfsorganisationen und Tierschutzorganisationen spenden, aber Genaueres wird noch nicht verraten. Es ist ja noch alles in Planung.

Das Einzige, was ich mir wünsche ist Gesundheit. Das ist doch im Endeffekt das Wichtigste, ohne das verwirklichen sich meine anderen Wünsche und Vorhaben ja auch nicht.

Aber Pläne habe ich trotzdem noch ein paar für das Jahr: Ich würde dieses Jahr gerne eine Shootingreise mit mehreren Models, Make-Up Artists & noch einem/einer Fotograf/in machen.

Dann will ich ja irgendwann auch mal ein größeres Studio und das habe ich mich schon mit einer meiner besten Freundinnen besprochen,
die auch Fotografin ist (www.ausmeinerperspektive.de). Wir wollen uns ab Juli damit befassen und weitere Pläne schmieden. Davor hat sie leider nicht so viel Zeit da sie im Mai heiratet und ich sicher auch nicht, denn ich darf Ihre Trauzeugin sein. Ich freue mich total darauf!

Das wird also auch wieder ein aufregendes Jahr und ich bin gespannt was mir dieses Jahr alles wieder Überraschendes passieren wird.

Auf ein atemberaubendes Jahr 2017! Prost! Skal! und Cheers!

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!