New Romantic – The World of Empire Art


Pierre Leszczyk wurde am 02.10.1974 in Bochum geboren und arbeitet als freiberuflicher Fotokünstler. Pierre interpretiert in seinen fotografischen und künstlerischen Arbeiten die Romantik neu. In seinen kunstvoll arrangierten Szenarien spiegeln sich Emotionen wie Sehnsucht, Melancholie wider und verschmelzen mit Sinnlichkeit und Erotik und einem Hauch Sündhaftigkeit zu einem fotografischen Meisterwerk. Wie gebannt taucht der Betrachter emotional in eine andere Welt ein.
Elle:
Um die komplexe Gesamtheit der Romantik zu erfassen, bedarf es der Literatur, der Musik und natürlich der Malerei. Hierbei fällt natürlich sofort der Name des großen Malers Caspar David Friedrich ein. Inwieweit vergleichen Sie sich mit Caspar David Friedrich?

Pierre:
Die Romantik ist für mich der zentrale Inhalt meiner freien Arbeiten. Gerade das Darstellen der Emotionen und das Erschaffen einer Traumwelt, in die der Betrachter eintauchen kann, sind für mich der Schlüssel dafür. Der Vergleich zu Caspar David Friedrich wurde vor einiger Zeit in einem Bericht über meine Arbeiten benutzt und, da ich denke, dass es den Betrachtern meiner Bilder hilft, meine Arbeiten einzusortieren, habe ich den Vergleich dankend übernommen.

Persönlich bin ich ein großer Liebhaber der ursprünglichen Romantik und, da Caspar D.Friedrich wohl der prägende Vertreter seiner Zeit war, bin ich auch stolz darauf, dass dieser Vergleich getroffen wurde. Gerade die heutige Zeit, die von Hektik und Stress geprägt ist, benötigt einen ruhenden Pol und den versuche ich durch meine Arbeiten zu schaffen. Die Verbundenheit zur Natur und die neue Interpretation der historischen Mode sind nur einige der Symbole, derer ich mich dabei bediene.

Elle:
New Romantic- wie ist New Romantic genau zu verstehen und welche Bedeutung haben darin die Begriffe Burlesque, Steampunk und Dark Rococo?

Pierre:
Die New Romantic, also moderne Romantik, kann in meinen Augen etwas vielfältiger interpretiert werden, da auch die Gesellschaft bzw. Teile dieser Gesellschaft durch die Besinnung auf Traditionen und Etikette wieder alte Werte aufstehen lassen. Das Auseinandersetzen mit Mode, mit der historischen Weise zu Leben und das Ganze in die Gegenwart zu portieren, ist für mich eine sehr spannende Verknüpfung. Die genannten Themen Burlesque, Steampunk und Dark Rococo nehmen sich dieser Verknüpfung an. Exemplarisch möchte ich hier den Bereich Steampunk aufgreifen. Steampunk, der Retrofuturismus des 19 Jhdt, hatte mit seinen Vorreitern wie Jules Verne auch schon immer einen Hang zur Romanisierung der Zukunft. Geschichten wie „10.000 Meilen unter dem Meer“ und seinem Käptain Nemo finden immer wieder ihre Anwendung in der modernen Interpretation der Zukunft. Betrachtet man aber die heutigen Blockbuster oder die Literatur, so ist von einer romantischen Grundstimmung der Zukunft kaum die Rede. Weltendzenariern sind vorherrschend. Steampunk bietet daher den Gegenpol und gehört für mich genauso zur modernen Interpretation der Romantik wie meine weiteren Themen.







Elle:
Liebe und Wein gibt uns Seligkeit! (Johann Strauß, Die Fledermaus). So könnte man auch Bliss, eine kulinarische und musikalische Genußwelt in Essen definieren. Die Übersetzung aus dem Englischen lautet: Glückseligkeit.

Als Fotograf hatten Sie die Aufgabe mit viel Feingefühl eine ansprechende glamouröse Mischung aus Erotik und Lukulität zu vereinen und dies ist Ihnen vorzüglich mit dem Kalender der Bilss Girls 2011 gelungen.

Wie war Ihre Vorgehenswese bei der Inszenierung der glamourösen erotischen Szenen?

Pierre:
Der Bliss Kalender stellt für mich natürlich ein persönliches Highlight in 2010 dar. Welcher Mann genießt nicht gerne den Anblick und die Zusammenarbeit mit solch hübschen Damen. Bei dem Bliss Kalender ging es vor allem darum, einen Standard im Bereich Burlesque zu setzen und dabei auf eine erotische Weise, Lokation und Erotik zu vereinen. Der Kalender soll „LUST“ hervorrufen, sich ins Bliss zu begeben und selber an den lukullischen Genüssen zu partizipieren. Bei diesem Kalender war mir besonders wichtig, dass die Form der Präsentation sehr elegant wirkt, und daher habe ich die Burlesque Mode auf die wesentlichen Bestandteile reduziert, um die Bilder nicht mit Informationen zu überladen. Die Bliss Girls sind der rote Faden des Kalenders, sollen aber als eine Art Bestandteil der Räumlichkeiten betrachtet werden. Daher setzte ich auch bei der Belichtung und der Farbwahl der Bilder besonders auf Reduktion, um nicht von der Bildpräsentation abzulenken.



























Elle:
Der Bliss Girls Kalender 2011 in der Größe A2 mit hochwertigem Glanzpapier für 14,50 Euro ist nur direkt im Bliss, Essen erhältlich oder kann man ihn auch auf dem Postweg erwerben? Sind noch Exemplare erhältlich?

Pierre:
Der Kalender ist sowohl vor Ort, als auch auf dem Postweg erhältlich. Es sind noch Exemplare erhältlich. Die Qualität ist wirklich außergewöhnlich und das zu einem fairen Preis-/ Leistungsverhältnis.

Hier die Kontaktdaten:
Laura Henning
0201-87895786
info@bliss-essen.de



Elle:
Und hier noch einen kurzen Einblick auf die erste EmpireArt Couture by Pierre Leszczyk Fashion Show im Rahmen der GIP & Gothika am 2. Oktober 2010 in Essen, die einen großen Erfolg zu verzeichnen hatte.





Elle:
Vielen Dank Pierre für die Ermöglichung dieses Beitrags. Wir werden in Folge weitere künstlerische Fotografie bringen, wie z.b. New Artwork „The White Phase“: Portraits of Alternative Hats 2010 Winter-Heart, Vampire-Legends. Noch zu erwähnen wäre, dass einige Werke von Pierre auch unter Whitewall käuflich zu erwerben sind.

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!