Mr. Toledano – A new kind of beauty

phillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_front_coultique
Wie viel Schönheit braucht nun der Mensch? Was hat den größten Einfluss darauf genommen, dass wir die Schönheit als kollektive Obsession wahrnehmen.

Wie möchten wir aussehen, wenn wir wählen können uns neu mit Hilfe der Schönheitschirugie zu verändern. Wie definieren wir Schönheit. Im Laufe der Geschichte wurde das Schönheitsideal immer wieder neu definiert; über Nofretete, Botticellis Venus, Mona Lisa von Leonardo da Vinci, Madame Pompadour, Marilyn Monroe über Twiggy bis hin zu Kate Moss.

Gibt die zeitgenössische Kultur wieder, was wir unter Schönheit verstehen. Im Laufe der Geschichte hat sich dieses Bild immer und immer wieder verändert. Schönheitsideale sind in den Zeiten unserer Geschichte starkem Wandel unterworfen. Ein Schönheitsideal bezieht sich auf das Aussehen des Gesichtes und des Körpers und unterscheidet sich zudem nicht nur innerhalb der verschiedenen Epochen, sondern auch in den unterschiedlichen Kulturkreisen. Oder ist Schönheit doch vielleicht zeitlos?

Die Vorstellung davon, was Schönheit bedeutet, wird auch von der Kunst mit ihren diversen Ausdrucksformen beeinflusst. Doch bei allen kulturellen Unterschieden wurde erforscht, dass sich auch Gemeinsamkeiten finden lassen. Zum Beispiel wird allgemein eine gewisse Symmetrie des Gesichtes und des Körpers als schön empfunden.

Aber, ohne Frage ist die Rekonstruktive-Plastische Chirurgie eine sehr sinnvolle Maßnahme nach Unfällen und Op’s, um den Betroffenen wieder mehr Lebensqualität zu ermöglichen. Doch wie man seine eigene Attraktivität empfindet, hängt auch vielfach von dem propagiertem Ideal ab und wie stark wir davon abweichen. Bei manchen Menschen ist es auch eine Form der Nachahmung/Imitation. Sie haben Vorbilder, wollen so aussehen wie ihr Idol, mehr Oberweite, Schmollmund. Es stellt sich die Frage, brauchen meine kleinen Fältchen an Augen und Oberlippe Botox, vielleicht die Nase eine leichte Korrektur oder die Brust eine Vergröß0erung.

Eine beeindruckende Fotostrecke von Mr. Toledano, die zum Nachdenken viel Spielraum lässt.

Philipp Toledano: „Perhaps we are creating a new kind of beauty. An amalgam of surgery, art, and popular culture? And if so, are the results the vanguard of human induced evolution?“

phillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_01_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_02_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_03_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_04_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_05_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_06_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_07_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_08_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_09_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_10_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_11_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_12_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_13_coultiquephillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_14_coultique

Wie wir aber selbst mit unserem Aussehen umgehen, das Altern akzeptieren oder dem Wunsch nach Vollkommenheit nachjagen oder aber nur ein wenig unser Selbstwertgefühl aufbessern und uns wohlfühlen wollen, ist eine ganz persönliche und individuelle Sache.

Many thanks for the possibility of an article_ Philipp Toledano!

Website

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!