Jo mei, was für ein fesches Madl! Der Deutsche Bauernkalender 2012


Bei Bauernkalender denkt man an eine Chronik, bei denen man Bauernregeln, Wetter-, Aussaat- und Ernte-Tipps bekommt. Nein, dem ist hier bei weitem nicht so.

Diese außergewöhnliche Kalender entstanden zuerst in der Schweiz, ein kleiner Verlag hatte 2010 einen neuen Weg gewagt um das das Ansehen der Landjugend aufzupolieren, weg von dem „Hinterwäldler“-Image. Bauern und Bäuerinnen sind Unternehmer, die mit betriebswirtschaftlichem Background landwirtschaftliche Betriebe mit Verantwortung managen müssen und oftmals über ein Agrar-Studium verfügen. Mit dem Vorurteil, dass die Bauernschaft konservativ und verklemmt ist, wurde jetzt eindeutig aufgeräumt.

Jugendfrei und dennoch in schönen erotischen Posen präsentieren sich die Mädels. Das Casting für die sexy Bäuerinnen war hart, in der Jury saß Peymann Armin, bekannt als Juror bei Heidis „Germany’s Next Topmodel“. Mit abgestimmt hat auch das Model Loulou von Brochwitz (Goodbye Deutschland), die in Las Vegas zur Zeit an ihrer Karriere feilt.





Bäuerinnen, Landwirtinnen oder auch Mädels, die einfach einen besonderen Bezug zum ländlichen Leben haben, können sich jetzt bereits für die Ausgabe 2013 anmelden, Einsendeschluss: 13.05.2012



Nach der Erstauflagen des deutschen Bauernkalenders 2011 geht es auf Erfolgskurs weiter. Die Schweizer sind hier bei der Girl und Boy Edition Vorreiter. Der Deutsche Bauernkalender 2012 ist strikt auf 9999 Stück limitiert und ist hier zu bestellen.

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!