Carsten Witte und Wolfgang Schröder – When Doves Cry by Alex Clare


Carsten Witte, der Hamburger Top-Fotograf, den ich bereits in den Anfängen von Coultique und dann in weiteren Artikeln vorgestellt habe, hat sich gemeinsam mit Wolfgang Schröder zur Aufgabe gemacht, für einen Video-Contest ein Video zu Alex Clare zu entwickeln. Ein äußerst gelungenes und Sieger-Titel verdächtiges Video.

Elle:
Wie dürfen wir uns das mit dem Video-Contest vorstellen, war das eine Ausschreibung? Welche Inspiration hat Sie dazu verleitet, dass das Video genauso genial wird, wie es geworden ist?

Carsten Witte:

In der Fanpage von Alex Clare fand eine Ausschreibung statt, bei der alle kreativen Fans, Filmstudenten, Film-Managements dazu aufgerufen worden sind, ein Video für den neuen Song „When doves cry“ bis zum 26.11. zu erstellen. Der komplette Song kann sowohl filmerisch als auch als Animation gezeigt werden, einzige Bedingung, das Material muss zu 100% vom Künstler stammen.

Der Sieger kann einen Trip nach NYC zur Show von Alex Clare und ein Meet&Great am 11.12.2012 gewinnen. Alex Clare wählt das Gewinnervideo und die Video Premiere findet auf Alex Clares Website und Fanpage statt.

Hier das Making-Of:


Elle:
An der Filmproduktion war ein größeres Team beteiligt, Sie übernahmen die Co-Dirction und die Leitung über Fotografie und Licht. Wie sah ihre Aufgabe/Workflow aus?

Carsten Witte:

Wolfgang Schröder von AW Designs, wir kennen uns über das Behance Network, rief mich vor 2 Wochen an ob ich Lust hätte mit ihm ein Video für Alex Clare zu machen. Er erzählte daß Clare auf seiner FB Seite einen Contest gepostet hätte, für seine neue Single ein Musikvideo zu produzieren. Wir trafen und, entwickelten eine Grundidee und teilten uns die Aufgaben. Wolfgang kümmerte sich um Assistenz, die Kendo Ausrüstung und die Tauben, ich mich um Model, Styling, Studio und Licht. Wir hatten einen Tag für den Dreh in meinem Studio und ca. 4 Tage für den Schnitt und Postproduktion. Dafür war Wolfgang verantwortlich.

Wolfgang Schröder:
Ich habe Regie geführt, die Projektionen designed, Drehvorbereitung gemacht und die komplette Post-Production, sprich Schnitt, Farbbearbeitung, VFX und alles was sonst mit dem entstandenen Material gemacht werden muss. Die große Problemstellung war es, ein Musikvideo zu machen, dass auch ohne den Künstler funktioniiert und eine in sich schlüssige Geschichte erzählt, die auch zum Text des Songs passt.



Elle:
Welche Geschichte erzählt das Video?

Wolfgang Schröder:

Das Video beschreibt visuell den Prozess einer Frau, die sich von dem Martyrium ihres Freundes trennt und befreit.



Elle:
Bei einem größeren Team, kann es zu Problemen im Ablauf kommen. Wie lief die Zusammenarbeit und mit welchen Schwierigkeiten mussten Sie klarkommen?

Carsten Witte:

Für mich war es der erste Dreh überhaupt. Und überhaupt nicht stressig. Wolfgang und ich ergänzten uns unfassbar gut, war schon fast unheimlich und dies wird sicher nicht unser letztes Projekt bleiben. Unser Budget war ziemlich klein, aber ich hatte ein klasse Model, Ana Klanac, die meine Erwartungen mehr als erfüllte. Sie war unglaublich! Haare und Make Up machte Mariana Martins in gewohnt wunderbarer Weise.


Ana Klanac:
height: 180cm
bust/waist/hips: 90/61/90
shoes: 40
hair: brown
eyes: green

modelagency: m4 models management (Wiesbaden)



Concept, Direction, Edit, Post Production: Wo Schröder
Co-Direction, Direction of Photography, Lighting: Carsten Witte
Starring: Ana Klanac
Additional Camera: Ilan Hamra
Hair & Make-Up: Mariana Martins (co. Optix Agency)
Hair: Carlton
Make-Up: Chanel
Set Assistance: Eva Platen
, Kathi Höbbel
Projection Design: Wo Schröder
Title Design
: Philipp Nottelmann

Website Wolfgang Schröder
Website Carsten Witte

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!