Be Coultique – Vicky Baumann

vicky_baumann_front_coultique
Sie kann nicht nur kommunizieren, sondern auch fotografieren, lebt und arbeitet da, wo man das Haus der Geschichte und den Rhein findet und ist auf der ewigen Suche nach dem perfekten Bild, obwohl ihr Portfolio nur so von perfekten Bildern gespickt ist. 

Vicky Baumann wurde 1987 in Bonn geboren. An der Rhein-Sieg-Akademie, wo sie bis 2013 Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Fotografie studierte, jedoch sammelte zuvor schon autodidaktisch umfangreichen Erfahrungen in Puncto Fotografie. Sie hat ihren  Schwerpunkt auf die Mode- und Beautyfotografie, sowie moderne Hochzeitsfotografie gelegt.

Elle:
Erinnerst du dich noch an dein erstes Shooting, dein erstes Foto, bei dem du dir sagtest „JA“, das will ich beruflich machen?

Vicky Baumann:

Die Leidenschaft zum Fotografieren kam bei mir relativ spät (mit 23) . Vorher konnte ich mir nie vorstellen, in diesem Beruf zu arbeiten bzw. habe mir nie Gedanken darüber gemacht. Tatsächlich war es so, dass sich das mit meinem ersten Shooting sofort geändert hat. Ich schnappte mir 2010 eine Freundin, meine Kamera und ging in die Natur, um mein erstes Shooting zu machen und sofort hatte mich die Leidenschaft gepackt. Natürlich darf man diese Bilder heute keinem mehr zeigen, aber jeder fängt ja mal klein an :)

vicky_baumann_01_coultiquevicky_baumann_02_coultiquevicky_baumann_03_coultique

Elle:
Eine perfekte Bildgestaltung ist das A und O, der Betrachter konzentriert sich auf das potentiell besonders interessante Bildelement. Worauf legst du besonderen Wert, um deinem Bild eine besondere Anziehungskraft zu verleihen?

Vicky Baumann:

Ich denke, dass meine Bilder ihre Anziehungskraft zum einen durch ein ausdrucksstarkes Posing, zum anderen durch eine extravagante Bildbearbeitung erhalten. Bisher habe ich jedes meiner Bilder selbst bearbeitet. Es war mir immer wichtig, dass ich nicht nur fotografiere, sondern auch den 2. Schritt, die Postproduktion, übernehme. Ich verleihe jedem meiner Bilder dadurch eine noch persönlichere Handschrift. Viele meiner Bilder wirken etwas surrealistisch, dieser Effekt ist gewollt und macht mich aus! Mein Ziel ist es, dass der Betrachter ein Bild von mir sieht und auf den ersten Blick erkennt, dass es von mir ist ohne dass mein Name darunter steht!

vicky_baumann_04_coultiquevicky_baumann_05_coultiquevicky_baumann_06_coultique

Elle:
Heutzutage wird gerne in der Fotografie mit Schockelementen zu Lasten der Ästhetik gespielt, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Was hälst du davon?

Vicky Baumann:

Richtig! Dadurch, dass die Fotografie (gerade im Bereich Fashion,Beauty) sehr überlaufen ist, wird es für uns Fotografen immer schwerer, sich durchzusetzen und unter all der Konkurrenz aufzufallen. Alles muss schockierender, extravaganter und krasser sein. Die heutige Gesellschaft ist durch die allgemeine Reizüberflutung und Schockelemente in sämtlichen Medien so sehr abgestumpft, dass es nicht leicht ist, immer noch einen drauf zu setzen. Einige Fotografen gehen dabei für mein Empfinden einen Schritt zu weit. „Auffallen um jeden Preis“ ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg. Oft sieht es zu gewollt aus und hat für mich nichts mehr mit Kunst zu tun. Das soll aber nicht heißen, dass ich Schockelemente generell verneine. Man muss einfach vorsichtig damit umgehen und darf es nicht übertreiben. Es ist für mich völlig in Ordnung, solange keine ethischen oder moralischen Grenzen überschritten werden – Auch wenn es teilweise zu Lasten der Ästhetik geschieht, denn Ästhetik liegt im Auge des Betrachters und nur weil die heutige Gesellschaft Ästhetiknormen vorgibt, muss man sich dem noch lange nicht beugen.

vicky_baumann_07_coultiquevicky_baumann_08_coultique

Elle:
Du sagst von dir, dass deine Hingabe zur Fotografie dich immer wieder antreibt auf der ewigen Suche nach dem perfekten Bild zu sein.  Wenn du die Wahl hättest, mit welchem berühmten Fotografen würdest du dich gerne persönlich austauschen oder mal zusammenarbeiten.

Vicky Baumann:

Ich denke, wenn man aufhört nach dem perfekten Bild zu suchen (was man sowieso nie finden wird :)) hört man auf sich weiter zu entwickeln. Stillstand ist Gift in kreativen Berufen. Ich versuche an jedem meiner Shootings zu wachsen und vermeide es, auf einem Fleck stehen zu bleiben.

Es gibt einige Fotografen, mit denen ich gern mal zusammenarbeiten würde. Da wäre zum Beispiel Elizaveta Porodina. Ihre Bilder beeindrucken auf ganz besondere Weise und dienen mir als Inspirationsquelle. 2012 habe ich mir die Ausstellung des Starfotografen Rankin in Düsseldorf angeschaut und war von der Vielseitigkeit und dem Ideenreichtum seiner Bilder absolut begeistert. Ich denke, tauschen würde ich, wenn ich könnte, mit ihm. Aber wer würde nicht gern mal in der Haut eines Starfotografen stecken und die Topmodels dieser Welt vor der Linse haben :)

vicky_baumann_09_coultiquevicky_baumann_10_coultiquevicky_baumann_11_coultiquevicky_baumann_12_coultiquevicky_baumann_13_coultiquevicky_baumann_14_coultique

Elle:
Vor ein paar Tagen hattest du einen ganz hohen Besuch und zwar von der kleinen Prinzessin Emily. Wie war das Shooting mit dem Baby, dein erstes vor der Linse?

Vicky Baumann:

Oh ja. Emily ist zauberhaft! Die kleine Maus ist das erste Baby, dass ich vor der Linse hatte und ich muss sagen: Es war einfacher als gedacht! :) Zu Anfang hatte ich Bedenken, denn einem Baby kannst du nicht mal eben sagen, wie es sich positionieren und gucken soll. Entweder es spielt mit oder nicht. Mit Emily hatte ich Glück, sie hat die Kamera von Anfang an geliebt und super mitgespielt. Bald kommt Babyshooting No. 2. Mal sehen, ob ich wieder so ein Glück habe!

vicky_baumann_15_coultiquevicky_baumann_16_coultiquevicky_baumann_17_coultiquevicky_baumann_18_coultiquevicky_baumann_19_coultiquevicky_baumann_20_coultiquevicky_baumann_21_coultiquevicky_baumann_22_coultique

Elle:
Hochzeitsfotografie – Was reizt dich an der Hochzeitsfotografie? Die Hochzeit, ein sehr wichtiges Ereignis im Leben eines Menschen, der sich daran gerne zurückerinnern sollte und möchte. Wie trägst du dazu bei?

Vicky Baumann:

Die Hochzeitsfotografie ist für mich der Kontrast zur Fashion- und Beautyfotografie. Bei einer Hochzeit habe ich als Fotografin in vielen Momenten nur eine einzige Chance, ein gutes Bild zu schießen. Es lastet eine riesige Verantwortung auf einem, denn man muss immer und überall zur Stelle sein und darf keinen wichtigen Moment verpassen. Ich sehe mich dabei eher als „Hochzeitsreporterin“, die alle Eindrücke aufnimmt und auf Bildern bannt, wobei ich kaum künstliche Situationen herstelle, sondern echte Emotionen und reale Situationen einfange. Das ist es, was für mich den Reiz ausmacht. Meine ersten beiden Hochzeiten letztes Jahr waren unglaublich anstrengend und nervenaufreibend für mich, aber dank einer guten Vorbereitung ist alles gut gegangen und die Brautpaare waren sehr zufrieden. Allerdings ist natürlich jede Hochzeit anders und es werden mich auch in Zukunft immer wieder neue Herausforderungen erwarten, was es natürlich besonders spannend macht!

vicky_baumann_23_coultiquevicky_baumann_24_coultiquevicky_baumann_25_coultiquevicky_baumann_26_coultique

Elle:
Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus? Geheime Projekte, die du zuerst über Coultique bekanntgeben möchtest?

Vicky Baumann:

Naja, Pläne gibt es viele. Ich hoffe, dass ich zeitlich gesehen bald wieder die Möglichkeit habe einige größere Projekte umzusetzen. Eine Zusammenarbeit mit einer jungen, und meiner Meinung nach sehr talentierten, Modezeichnerin ist in Planung und evt. habe ich das Vergnügen mit einer bekannten spanischen Modekette zusammenarbeiten zu können. Das ist aber noch zu weit weg, um genaueres darüber zu sagen. Lasst euch überraschen… :)

I’m Coultique, because I love what I do!

Website
Fanpage

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Ein Kommentar

  • Fotograf Köln am 07.09.2016 um 17:48 Uhr:

    Wirklich tolle Fashionbilder und ein schöner Einblick in Vickys Arbeit.

Trackbacks


Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!