Be Coultique – Mr. Jersey

mr_jersey_front_coultique
Mr. Jersey heißt mit amtlichen Namen André Josselin und kommt aus dem schönen Köln. Seit 2010 ist er ganz und gar der Fotografie verfallen und produziert ausdrucksstarke, natürliche Fotografien, in denen er das wahre Leben einfängt – nicht gestellt, nicht gekünstelt.

Zu seinen Klienten zählen u. a. das Label Fuchsteufelswild, aber auch Musiker wie z. B. Prinz Pi.

mr_jersey_01_coultiquemr_jersey_02_coultiquemr_jersey_03_coultiquemr_jersey_04_coultique

Elle:
Rievkooche oder kölschen Kaviar? Du bist einer der 1 Million Einwohner in Köln, was hält dich in Köln? Bist du ein Fan vom Kwartier Latäng, dem Kölner Karneval oder doch einfach nur dem Kölsch verfallen? Würdest du gerne später im Ausland arbeiten und kannst du dir keinen schöneren Ort als Köln vorstellen?

Mr. Jersey:

Ich muss sagen, dass ich eigtl. gar nicht so der typische Kölner bin. Ich mag weder den FC noch Karneval. Aber ich mag die Menschen hier – im großen und ganzen geht es hier nämlich recht herzlich und offen zu. In anderen Großstädten hatte ich meist das Gefühl, dass alles viel unpersönlicher und auch unfreundlicher zugeht. Und Bier! Das Bier mag ich auch! Das Ausland ist mein großes Ziel. Ich möchte nicht für immer hier bleiben. Dafür reizt mich die Ferne zu sehr! Träume sind schließlich dazu da sie zu verwirklichen – damit ich mich in 20 Jahren nicht fragen muss, was ich eigtl. mit meinem Leben gemacht hab.

mr_jersey_05_coultiquemr_jersey_06_coultiquemr_jersey_07_coultique

Elle:
Deine Models sind vom Typ her alle recht unterschiedlich, nach welchen Kriterien wählst du deine Models aus, was müssen sie mitbringen um bei dir vor die Linse zu kommen?

Mr. Jersey:

Es gibt eigentlich keine Kriterien. Ich mag keine FHM- oder Playboymodels. Das ist gar nicht mein Ding – einfach weil sie meist zu unnatürlich sind und einfach Ihre Posen runterbrechen. Die Person die ich fotografiere, muss mich einfach catchen. Sei es mit Ihrem Ausdruck oder der Geschichte die hinter der Fassade steckt. Bin da wohl bisschen romantisch veranlagt. Aber vielleicht macht gerade das meine Fotos und auch meine Modelauswahl aus.

mr_jersey_08_coultiquemr_jersey_09_coultique

Elle:
Deine absolute Alptraumsituation bei einem Shooting? Schon solch‘ ein Erlebnis gehabt und wenn ja, welches?

Mr. Jersey:

Ich finds immer schwierig wenn man keine Verbindung zueinander findet. Sich überhaupt nicht versteht. Meist kommt dann auch nichts gutes raus. Aber das ist mir bisher vielleicht 1-2 mal passiert. Ansonsten sind leere Akkus und vergessene Speicherkarten genau mein Ding!

mr_jersey_10_coultiquemr_jersey_11_coultiquemr_jersey_12_coultiquemr_jersey_13_coultiquemr_jersey_14_coultique

Elle:
Wie empfindest du Zusammenarbeiten mit bekannten Persönlichkeiten wie z. B. Prinz Pi im Vergleich zu „normalen“ Models? Viel Attitüde vorhanden und ungewöhnliche Extrawünsche?

Mr. Jersey:

Eigentlich finde ich es immer witzig solche Menschen kennenzulernen, weil es sie so „entzaubert“. Man merkt einfach, dass Sie auch nur ganz normale Menschen sind. Allüren oder sonstiges hab Ich bisher nicht erlebt. Zeitdruck ist eigtl. meist das einzige Problem. Manchmal hast du dann 30 Minuten und von dir werden die besten Bilder der Welt verlangt. Aber so ist das nunmal. Solche Menschen haben dann aber natürlich eine besondere Ausstrahlung, einfach weil man mit Ihnen die Musik oder Ihr Schauspiel verbindet. Das macht das Foto dann besonders und unterscheidet es von den normalen Modelaufnahmen.

mr_jersey_16_coultiquemr_jersey_17_coultiquemr_jersey_15_coultiquemr_jersey_18_coultiquemr_jersey_19_coultique

Elle:
Wie steht es mit Equipment, du schwörst auf Canon. Kürzlich war die Photokina in Köln hast du den Canon Stand belagert? Welches „Baby“ zählt zu deinen letzten Anschaffungen?

Mr. Jersey:

Ich hab seit Jahren die 5D Mk 2, dass ist richtig. Ich hab mir vor kurzem die Fujifilm x100s zugelegt um etwas kleines für unterwegs zu besitzen und bin bisher auch super zufrieden. So eine Vollformat-Kamera ist dann doch kein einfacher Begleiter für Zwischendurch.

mr_jersey_20_coultiquemr_jersey_21_coultiquemr_jersey_22_coultique

Elle:
Wenn Du die freie Wahl in Bezug auf ein Shooting hättest, für welchen Auftraggeber würdest du gerne fotografieren und welche Location und welche Models würdest Du dafür wählen?

Mr. Jersey:

Am liebsten würde ich ja wirklich für einen Kamerahersteller oder für ein Magazin nen Monat lang durch Amerika oder Kanada reisen und einfach alles Fotografieren was mir vor die Linse fällt. Wenn ich noch 1, 2 fotogene Menschen dabei hab, die das alles mitmachen – um so besser. Das wäre ein Traum. Vielleicht hau ich auch irgendwann einfach ab und mach das auf eigene Faust. Ansonsten gibt es natürlich super interessante Firmen oder Künstler für dich ich gerne Fotografisch tätig wäre (Leica oder Casper um mal zwei zu nennen). Mal schauen was die Zeit bringt!

mr_jersey_23_coultiquemr_jersey_24_coultiquemr_jersey_25_coultique

Herzlichen Dank für das Interview!

I’m Coultique, because i capture the beauty of life. and life’s as kind as you let it be.


Website
Fanpage

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!