Point of View – Dr. Jan Christian Seevogel

Jan Christian Seevogel lebt in München. Der 35-jährige sympathische Medienanwalt mit eigenem Internet-Unternehmen ist so vielseitig, dass ich hier nur einige der wichtigen Ressorts seiner Rechtsberatung aufzählen kann: Urheberrecht, Medienrecht, Internetrecht, Facebook und Recht, Social Media Recht, IT-Recht, Apps & Games, Fotorecht, Presserecht, Persönlichkeitsrecht usw.

In der Kanzlei Lausen Rechtsanwälte arbeitet er in einem spezialisierten Team von derzeit 11 Rechtsanwälten. Die Kanzlei ist nominiert als Kanzlei des Jahres 2012 für Medien und betreut nationale und internationale Medienunternehmen.

Elle:
Durch das World Wide Web wird es immer notwendiger, das Rechtsempfinden zu fördern, neue gesetzliche Regelungen werden erforderlich, das Rechtswesen verändert sich. Auch das Bloggen hat an Beliebtheit zugenommen. Allein hier ist das Urhebergesetz ein sehr wichtiger Faktor. Facebook, Twitter, Google+, Pinterest etc. gehören zu den wichtigsten Plattformen von Geschäfts- und Privatleuten. Wird der Gesetzgeber nicht immer mehr mit neuen Gesetzen reagieren müssen?

Jan Christian Seevogel:

Das wird er müssen und er wird es auch tun. Bis dahin kann man jedoch auch mit der richtigen Anwendung der bestehenden Gesetzen neue Sachverhalte meist überzeugend lösen. Technik und Fortschritt sind in allen Bereichen – nicht nur im Internet – schneller als der Gesetzgeber. Das wird immer so bleiben und damit muss ein guter Jurist arbeiten können. Wichtig sind aber auch die richtigen Signale in der Politik. Wenn Menschen auf die Strasse gehen, weil sie im Ergebnis das Urheberrecht abschaffen wollen, ohne dabei verstanden zu haben, was das Urheberrecht überhaupt bedeutet und wenn in Fernseh-Talkshows “Urheberrechtsexperten” bestimmter Parteien auftreten, die nicht Jura studiert haben, wird mir manchmal ganz anders…



Elle:
Die Internetkriminalität nimmt zu. Bereits 2009 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seine Besorgnis über die wachsende Internetkriminalität ausgedrückt; die Situation wurde als sehr ernst und schlimmer als befürchtet eingeschätzt. Kriminalbeamte schlagen “Notrufsäulen” im Netz vor. Besteht nicht bereits eine starke Nachfrage nach Anwälten, die sich neu auf diesen Sektor spezialisieren?

Jan Christian Seevogel:

Ja, das gilt nicht nur für den Bereich der Internetkriminalität, sondern für das “Internet-Recht” insgesamt. Das Besondere an diesem Rechtsgebiet ist, dass man ohne tiefere technische Kenntnisse oft nicht den Einstieg in die Beantwortung der entsprechenden Rechtsfragen schafft.

Elle:
Wie schaut nach deiner Meinung die Zukunft der Medien und des Internets aus, wie weit werden die neuen Technologien unser Leben beeinflussen?

Jan Christian Seevogel:

In einer Weise, die für uns im Moment nicht vorstellbar ist, so viel steht fest. Hätte ich vor 20 Jahren als Antwort auf diese Frage ein iPhone-ähnliches Gerät beschrieben, hätte man mich wahrscheinlich für verrückt erklärt. Wir werden jedenfalls eine unheimliche Technologie-Beschleunigung erleben. Das liegt daran, dass viele Technologien aufeinander aufbauen bzw. kombinierbar sind und gleichzeitig deren einzelne Bestandteile immer leistungsstärker werden. Vielleicht werden wir alle in das Auge eingepflanzte Chips tragen, mit denen wir das Internet und damit zusammenhängende Technologien individuell steuern können. Wenn wir einen Gedanken fassen (z.B. “Mama anrufen”) und im Gehirn bestätigen, wird er ausgeführt. Bis mein größter Technologie-Traum, mich immer dorthin “beamen” zu können, wo ich gerade sein möchte, erfüllt wird, dauert es aber vermutlich noch eine Weile.

Elle:
Für einen Laien ist es schwer sich in vielen Rechtsfragen zurechtzufinden.

Auf deiner Webseite seevogel.de kann man sich am besten über alle deine Leistungen genau informieren. Du hältst auch Vorträge und es gibt Workshops und Seminare zu Themen aus deinen Interessengebieten.



Jan Christian Seevogel:

Richtig. Auf der Webseite und bei meinen Vorträgen und Workshops versuche ich, rechtliche Probleme im Zusammenhang mit Medien, Internet, IT und Recht für jeden verständlich darzustellen. Ich versuche, möglichst viele Menschen auf bestimmte Probleme aufmerksam zu machen, von denen sie bisher vielleicht nichts wussten. Wenn es mir dann noch gelingt, ein paar gute Tipps zur Lösung dieser Probleme zu geben, bin ich zufrieden. Sobald es um individuelle Fallgestaltungen geht, ist natürlich eine zusätzliche anwaltliche Beratung erforderlich.

Elle:
Du hast mit Herrn Dr. Timo Ehmann Jusmeum gegründet. Es ist aber nicht nur eine Internet- Plattform für Juristen, sondern auch für Menschen, die sich über das Rechtswesen informieren möchten. Jeder kann Jusmeum nutzen. Was bedeutet Jusmeum und was bietet ihr definitiv an?



Jan Christian Seevogel:

Jusmeum bedeutet “Mein Recht” und ist eine juristische Suchmaschine zum Mitmachen. Die Internetseite bietet – für Experten und Laien – eine innovative Suchlösung für juristische Informationen, zahlreiche Möglichkeiten zur Interaktion und Vernetzung und bringt Anwälte und Mandanten zusammen.

Elle:
Sichere Englisch- und Spanisch-Kenntnisse ermöglichen dir unproblematisch eine internationale Zusammenarbeit. Rechtsfälle sind nicht immer eindeutig. Wie oft musst du bei Gerichtsverhandlungen den Kopf schütteln und denkst dir “Das kommt mir alles spanisch vor”, weil die Gegenseite mit seltsamen und unglaubwürdigen Argumenten agiert?


Jan Christian Seevogel:

Das stimmt, bei einer Gerichtsverhandlung kann man sich schon einmal fühlen wie auf einer Theater-Bühne. Zum Glück zählen aber am Ende immer die besseren – nämlich glaubwürdigen und überzeugenden – Argumente. Das beruhigt etwas.

Elle:
Du liebst das Reisen und Fotografieren und bist sehr sportlich: Bergsteigen, Wellenreiten, Kitesurfen, Tennis, Schi- und Snowboardfahren, allgemein Fitness. Wie wichtig ist dir dieser Ausgleich zu deiner geistig fordernden Tätigkeit?

Jan Christian Seevogel:

Dieser Ausgleich ist unverzichtbar und die Grundlage, um auch beruflich alles aus mir herausholen zu können.



Elle:
Recht herzlichen Dank für dieses informative Interview und die Unterstützung!


Jan Christian Seevogel:

Der Dank geht an Dich!

Website Seevogel.de
Website JUSMEUM

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!