Mr. Toledano – A new kind of beauty

phillip_toledano_a_new_kind_of_beauty_front_coultique

Wie viel Schönheit braucht nun der Mensch? Was hat den größten Einfluss darauf genommen, dass wir die Schönheit als kollektive Obsession wahrnehmen.

More >
02.Mai

Van der Valk Hotels – Het Arresthuis

vandervalk_het_arresthuis_coultique

Wer geht mit mir freiwillig in den Knast? Gesucht werden keine schweren Jungs. In Roermond, einer Stadt in der niederländischen Provinz Limburg an der Grenze zu Deutschland findet man dieses außergewöhnliche Hotel, dessen Namen schon so einiges verrät.

More >
01.Mai

iwenZ – Hafen 49 – Opening

hafen_49_front_coultique

Mit den Temperaturen steigt gewöhnlich auch das Verlangen unter freiem Himmel zu feiern. Da trifft es sich doch ganz gut, dass in Mannheim mit dem Hafen 49 demnächst eine neue Open-Air Location ihre Pforten aufschwingt. Neu? Na ja, nicht ganz. Der Hafenstrand im Jungbusch ist vielen ja durchaus bekannt und trotzdem werden ihn die meisten wohl nicht sofort wiedererkennen. Seit Wochen pinselt die Hafencrew bereits am neuen Anstrich: neue DJ-Booth, neue Deko, neues Sonnendeck, neue Veranstaltungen – eben frei nach Hermann Adam von Kamp „Alles neu, macht der Mai!“.

More >
30.Apr

Stéphane Roy – Cannibal Flowers

stephane_roy_front_coultique

Stéphane Roy wurde 1988 in Lyon in Frankreich geboren und arbeitet jetzt in Paris. Seine Fotografie ist ein Mix aus Surrealismus und Fantasie, mit der er Türen zu anderen Dimensionen, anderen Sphären öffenen möchte.

More >
27.Apr

Star Models – You are not a sketch!

star_models_sketch_front_coultique

Wir sagen dem Magerwahn den Kampf an, das Motto so mancher Designer lautet leider immer noch "Dünn, dünner, am Schönsten!", der Schlankheitswahn ist in der Modebranche leicht rückgängig. Es entscheiden sich immer mehr große Labels gegen Magermodels, wie zum Beispiel Lena Hoschek, Michalsky und Anja Gockel.

More >
26.Apr

Pablo Pérez – Mercedes

pablo_perez_girl_front_coultique

Pablo Pérez liebt das Leben, die Aktivität, Fotografie und Sport. Er lebt und arbeitet im Südosten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, in San Telmo.

More >
25.Apr

Julie de Waroquier – Strangers

julie_de_waroquier_strangers_front_coultique

Hier symbolisiert Julie die Beziehung zwischen Mensch und Tier, der erste Kontakt zwischen Mensch und wildlebenden Tieren. In dieser Serie wird besonders die Bedeutung von Vertrauen, Misstrauen, Neugier und Angst deutlich.

More >
24.Apr

Julie de Waroquier – Dreamalities

julie_de_waroquier_front_coultique

Sie versteht es in einem einzelnen Bild eine ganze Geschichte zu verstecken. Im Detail sehen wir das, was uns emotional berührt. Sie vereint Realität, Unwirklichkeit und Traumhaftes in ihren Bildern und lässt den Betrachtern in einer anderen Welt innehalten.

More >
23.Apr

iwenZ – Le Bonheur

le_bonheur_front_coultique

Es geht wieder los! Die Zeit ist reif und so macht Le Bonheur den Anfang. Genau, die Open Aires klopfen an das Gartentürchen und bitten ganz höflich zum Tanz.

More >
22.Apr

Seb Janiak – The Kingdom & Mimesis

seb_janiak_the_kingdom_front_coultique

Man könnte die Seele, so Seb Janiak, mit einem Filmprojektor vergleichen. Das göttliche Licht ist durch den Filter der Seele mit Licht und Schatten getrennt. Ohne Licht und Schatten wären wir nicht sichtbar existent.

More >
21.Apr

Seb Janiak – Lighted Darkness

seb_janiak_art_fashion_front_coultique

Seb Janiak, geb. 1966, ist ein französischer Fotograf, Fotokünstler, Filmemacher, Grafiker, Autor und Schriftsteller polnischer Herkunft. Bis zum Jahr 2001 konzentrierte sich seine Arbeit auf die Mode und Werbung. Nach einer Karriere in der Musik-Clip-und Modefotografie, wandte er sich immer mehr der Kunst in den Bereichen Fotografie und in Filmen zu.

More >
21.Apr

Models we LOVE – Ilona Wajda

ilona_wajda_model_front_coultique

Heute präsentieren wir euch in unserer Serie "Models we love" Ilona Wajda.

More >
20.Apr

Baby I’m your DJ – KANT MUSIC – Pulsierende Sounds aus Kopenhagen

kante_front_coultique

Kant – Das bedeutet „Edge“ auf Dänisch. Und Edge bezeichnet grundsätzlich etwas Unkonventionelles, Spannendes und Neues, das sich nicht sofort überall einfügt und irgendwie anders ist – Ein bisschen kantig eben.

More >
19.Apr

Dan Witz – Pionier of Street Art

dan_witz_front_coultique

Er arbeitet seitdem er 21 Jahre alt ist auf der Straße und entwickelte seinen ganz persönlichen Stil. Das Leben in NY ist bunt und und Bushwick und Williamsburg, Brookly sind wie eine lebende Collage, so Dan Witz. Immer neue Projekte fordern seine Kreativität.

More >
18.Apr

Dan Witz – Hypnotized By The Cell Phones

dan_witz_cell_phone_flat_front_coultique

Ein Mobiltelefon ist heutzutage schon etwas Feines, ein tragbares Telefon, das es vor ca. 20 Jahren eben noch nicht gab. Ja, man ist flexibel und kann überall mit Gott und der Welt kommunizieren. Okay, bei dem ersteren dürfte es wirklich schwierig sein, die richtige "Leitung" zu bekommen. Auch wer, wie ich, nicht zu den Vieltelefonierern gehört, erreichbar zu sein, ist heutzutage ein Muss.

More >
18.Apr