Music Monday x Einzelkind – Songs to survive the workweek!


Diesen Montag geht es um den DJ und Produzenten Einzelkind, der sich selbst nicht zu ernst nimmt, jedoch dafür die Musik umso mehr. Er hatte seine musikalischen Anfänge im zarten Alter von 15 Jahren, was vermuten lässt, dass er sich ein wenig mit der Musik beschäftigt hat.

Mittlerweile ist er Mitbegründer des Plattenlabel „Pressure Traxx“, auf dem Szenegrößen wie Ricardo Villalobos oder Priku bereits ihr Release feierten. Darüber hinaus führt er sein eigenes erfolgreiches Plattenlabel „La Peña“ und ist gerade mit dem Label „Implosive Records“ mit seinen Freunden Robin Scholz und Randy Fox an den Start gegangen.

 

Als alteingesessener Frankfurter ist Einzelkind eng mit dem Club „Robert Johnson“ verbunden, auch durch den Sitz seiner Labels in Frankfurt.

 

Jüngstes Release auf seinem Label Pressure Traxx ist eine Kollaboration von Ricardo Villalobos und „The man himself“ Einzelkind und trägt den Namen „Arnorac“. Um visuell und musikalisch einen Eindruck von Arno zu bekommen, hier das Video zu seiner Yoyaku Instore Session. Lohnt sich!

 

Aber nun nach einer Kostprobe seiner Technoauswahl freue ich mich Euch seine, wie er sie zärtlich nennt, „Sorry, no techno today chart“ zu präsentieren, für einen angenehmen Groove durch die Woche.

 

1. Sabu Martinez Sahib & Shihab – The Distorted Sioux

2. Joep Bevin – Sleeping Lotus

3. Jeremiah R. – Pleiades

4. Sven Grünberg – Hingus

5. Hiroshi Yoshimura – Green

 

Hier die aktuellen Gigs „to catch him on the dancefloor“.

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!