Ibeyi – Wenn Frankreich, Kuba und Afrika eine musikalische Symbiose eingehen


Das Zwillingsduo Naomi und Lisa-Kainde Diaz ist eines der besten Beispiele dafür, dass man auch einem noch so niederschmetternden und traurigen Erlebnis etwas Positives machen kann. Bei den beiden Zwillingsschwestern war es der frühe Tod des Vaters, mit dem sie ihre Liebe zur Musik verband und der ein tiefes Loch in der Familie hinterließ.

Der Vater Miguel „Anga“ Diaz war ein Mitglied des Buena Vista Social Clubs und einer der besten Conga Spieler seiner Generation. Die Conga ist ein einfellige Fasstrommel, welche ihren Ursprung in Südafrika hat.

Schon einen Tag vor dem Tod ihres Vaters erlernte die damals elfjährige Naomi das Lieblingsinstrument ihres Vaters, das Cajon und der Grundstein für Ibeyi war gelegt.

Heute spielt Naomi an der Percussion und Lisa am Klavier, bei ihrer Musik spürt man immer wieder ihre Wurzeln in Form von mehrsprachigen Lyrics in Englisch, Französisch und Yorùbá. Ihr Sound verbindet ritueller Gesang und jazzige Vocals, die einen coolen und eingängigen Klang erzeugen und einen Mix aus Tradition und Moderne darstellen.

Im Februar 2015 veröffentlichten sie ihr gleichnamiges Debütalbum, welches sie zusammen mit Produzent und XL Chef Richard Russel aufgenommen haben. Die neue Single „Away, Away“ läuft nun in Dauerschleife!



Die Beiden verstehen sich blind, die Kommunikation auf der Bühne könnte kaum harmonischer sein.

All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!