Das rockt! Airship


Ein Jahr nach ihrer Gründung titelte die englische Fachpresse unter diesem Bandnamen: „Music’s best kept secret“. Freilich haut man auf der Insel ganz gerne und ziemlich oft solche Sätze raus, wenn es darum geht eine neue frische Band zu hypen. Doch Airship aus Manchester halten, was für sie versprochen wurde.

Ihr Debütalbum „Stuck In This Ocean“ entstand ohne die Hilfe einer Plattenfirma, die sich ihre Hilfe meist etwas kosten lässt – in Form von Mitspracherecht. Eben deswegen entschieden sich Airship dagegen und spielten das Album nach eigenen Vorgaben ein. So hatten sie viel Zeit erst einmal Erfahrungen u.a. als Vorgruppe für The Editors, Biffy Clyro, Frightened Rabbit und anderen zu sammeln (ganz nach dem Motto „von Großen lernen heißt siegen lernen“) und am eigenen Sound zu werkeln bis „Stuck In This Ocean“ fertig war. Sänger Elliott Williams, der eine frappierende stimmliche Verwandtschaft zu James Walsh von Starsailor aufweist, gesteht: „Zwei Jahre zuvor waren wir noch nicht bereit, um dieses Album zu machen.“ Und so verwundert es nicht, dass die Platte für ein Debüt erstaunlich abgeklärt daherkommt.



Das Ergebnis ist ein Hybrid aus melodiendurchtränktem Melancholiepop, kraftvollem Gitarren-Rock mit seiner rhythmischen Kraft und Shoegaze mit seinen Soundwänden. Diese Mixtur wird gerne benutzt und man weiß eigentlich zu genau, was einen erwartet. Dieses dann auch serviert zu bekommen, ist leider selten geworden, aber bei Airship wunderbar zu hören. Auch wenn die Songstrukturen aus Strophe-Refrain-Strophe relativ einfach gestrickt sind und sich bei einigen durch eine zu geringe Halbwertszeit negativ auffallen werden, so sind die Songs auf „Stuck In This Ocean“ doch echte Earcatcher, vor allem durch die sich allesamt wie die Jesuspose zum Sonnenaufgang öffnenden Refrains.





Airship wirken frisch und voller Elan, erinnern entfernt an Coldplay, Starsailor, The Cure, Joy Division und geben Hoffnung für die Zukunft. Bei einer Band mit einem Durchschnittsalter von nur 22 Jahren dürfte in der musikalischen Produktpipeline noch einiges zu finden sein.







Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Ein Kommentar

  • Peter am 01.10.2011 um 12:31 Uhr:

    Cooler Sound! Gefällt!

Trackbacks


Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!