Baby, I’m your DJ – listen to this sound by Adam Stacks !


Adam Stacks vermittelt uns mit seinen Sounds regelrechtes Sommerfeeling. Seine ultrastarken Arrangements bringen uns den richtigen Rhythmus für den Dancefloor oder das Headphone at home.


Nun ist die Traumtänzer_EP da, das Debüt-Release des Produzenten Adam Stacks.

Feinste elektronische Musik mit einem gekonnten Mix aus frischen treibenden Beats und schwebenden Melodien, lassen uns die grauen Wintertage vergessen, Winterdepression adé. Wir träumen alle mit einem Cocktail in der Hand von Sonne, Strand und Meer. Diese 4 Tracks starke EP sollte man sich nicht entgehen lassen. Erhältlich ab 11.03.2011 in allen digitalen Online-Stores.

Check the sound und dreht die Boxen auf!

Die Videoauskopplung zu dem Song “Wolkenbruch” wurde mit künstlerischem und technischem know-how von Jerry Smile umgesetzt.

Elle:
Smile ist dein Künstlername, bedeutet, dass du mit Leichtigkeit und einem Lächeln auf den Lippen durch das Leben gehst?


Jerry:
So ungefähr könnte man das sagen. Ich lache sehr gerne und viel. Als Künstlername eignet er sich gut, weil es einfach gut klingt.

Elle:
Du bist erst 17 Jahre und hast bereits angefangen dich mit 11 Jahren für das Filmen zu interessieren und hast in diesem Alter schon, in dem die meisten Jungs größtenteils zocken, kleine Videos mit einer Digitalkamera gemacht. Wie ging es dann bei dir weiter?


Jerry:
Im Vergleich zu heute, hatte ich eine Digital Kamera mit 1.3 Megapixel, mit Freunden haben ich kleine Musikvideos mit Sketch-Inhalten gedreht. Diese kleinen Home-/Musikvideos ermöglichten mir vieles auszuprobieren, einfach zu testen. Dann kam die Lust und Neugierde dazu in die Videos Effekte einzubauen, denn Effekte machen oftmals viele Videos erst zu dem, was sie dann wirklich sind, geben die besondere und persönliche Note. Bei uns ging am Anfang einiges “in die Hose” bzw. die Videos landeten oft auch im virtuellen Papierkorb.





Elle:
Ich selbst als Anfänger weiß, wie schwer es als ist, ist ein Video so zu schneiden, dass die Übergänge stimmen, dass das Lebendige erhalten bleibt. Der Werbespot für die Schule war da für dich auch ein riesiger Pluspunkt beim Rektor, stimmts?


Jerry:
Ja, das Schulvideo kam sowohl beim Rektor als auch bei meiner ganzen Klasse super an. Aber das richtige professionelle Filmedrehen lernte ich dann mit 15 Jahren als ich an einem Filmprojekt teilnahm. Da lernte ich auch Adam Stacks kennen.

In den zwei Jahren nach dem Filmprojekt habe ich natürlich noch weiterhin etliche schlaflose Nächte mit dem Schneiden von Videos verbracht.

Elle:
Vor ein paar Wochen hast du dann das Video zu Wolkenbruch 2.0 von Adam Stacks gedreht. Coultique hat dazu das Make of vom Make of gemacht. Die Stimmung war riesig. Wie ist das bei dir, wenn du filmst und du diese emotionale Spannung spürst, dieses begeisterte Mitmachen der Akteure? Geht dir dann auch alles leichter von der Hand?


Jerry:
Da stimme ich dir völlig zu, wenn alle am Set mit voller Begeisterung dabei sind. Außerdem wie soll man eine Clubszene/Partyszene drehen, wenn keiner sich ein wenig für das Video bewegt?



Elle:
Wie bist du dieses Musikvideo angegangen, was wolltest du rüberbringen?


Jerry:
Das Video ist sehr künstlerisch und experimentell gedacht, hat aber auch einen logischen Faden, der sich durch das Video zieht. Letztendlich sollte man auch verstehen, wieso 2 Eskimos/Inuits durch einen Lichtstrahl auf ein grünes Feld einer Disco gebeamt werden und am Ende schlafend auf einer Bank wieder aufwachen. Viele Musikvideos aus diesem Genre zeigen da oftmals wirre und unzusammenhängende Abläufe.

Elle:
Wir alle sind nun auf das endgültige Video gespannt und Adam Stacks, Jerry und auch Coultique wünschen viel Spaß bei der Musik und beim Schauen!


Jerry:
Schaut euch das Video zu “Wolkenbruch 2.0″ von Adam Stacks an und hinterlasst einen Kommentar, wie das Video bei euch ankommt.

Elle:
Ich brauche wohl nicht zu fragen, was du in der Zukunft vor hast.


Jerry:
Meine Zukunft ist das Filmen und auf jeden Fall werde ich nicht von der kreativen Schiene, egal, ob Videos, Photos, Set-Runner (Filme) abweichen.

Elle:
Vielen Dank für dieses kleine Interview, Jerry und herzlichen Dank auch an Adam Stacks für die tolle Zusammenarbeit und die Ermöglichung dieses Beitrages


Das INTERVIEW mit Adam Stacks im ersten Beitrag – Baby, I’m your DJ !.

Coultique leitet gerne auch alle Fragen, die ihr habt an Adam Stacks oder zu dem Video an Jerry weiter.

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!