Baby, I’m your DJ! – Bunte Bummler


Die Bunten Bummler, das ist das Mannheimer Duo Fabian Winkels und Manuel Vobis, die sich vor 12 Jahren in der Graffiti-Szene kennen lernten.

Elle:
Habt ihr sozusagen Seite an Seite gesprayt? Wie hat sich dann alles in Richtung Musik entwickelt?

Manuel Vobis:

Hallo Elle, erstmal Danke für das Interview! Die Regionalen Blogs sind uns natürlich ganz wichtig.

Wie Du schon angesprochen hast kennen wir uns schon sehr lange, ja 12 Jahre müssten hinkommen. Wir hatten damals 2 getrennte Crews mit denen wir angefangen hatten. Man kannte sich aus der Szene unter den Pseudonymen, bis kam was kommen sollte und alles ganz schnell ging. Der erste persönliche Kontakt, die erste Feier zusammen und letztendlich die erste Wand.

Fabian Winkels:
Das mit dem gemeinsamen Musikprojekt kam dann allerdings erst Jahre später. Ich war damals sehr von Rap Musik der 90er Jahre geprägt und hatte eine Hip Hop Crew. Wir produzierten ganz klassisch mit der MPC 2000 und nahmen mit einem 16 Spur Rekorder auf…ganz ohne Computertechnik. Über die Jahre hinweg wuchs das Interesse an elektronischer Musik und Manuel und ich entschlossen uns als Duo die Brücke zu bauen.



Elle:
Buntsein heißt auch vielseitig sein, so könnte man es grob definieren. Farben stehen für verschiedene Moods und Emotionen. Wie seid ihr auf den Namen “Bunte Bummler” gekommen.

Fabian Winkels:

“Bunt” steht glaub ich für wild und regellos. Der “Bummler” ist viel unterwegs und das gegenteilige Bild eines Stubenhockers. Gierig nach neuen Eindrücken und Emotionen ist er an keinem Wochenende auf dem Stuhl zu halten. “Bunte Bummler” ist also aus unseren maßgebenden Charakterzügen entstanden.

Elle:
Die Einflüsse der Rap-Musik fließt oftmals ins Elektronische. Auch bei euch war der Musikstil am Anfang davon geprägt. Wie würdet ihr heute euren persönlichen Musikstil, außer ” leider geil”, bezeichnen, der sich an Deep House / House / Techhouse orientiert.

Manuel Vobis:

Ja, mittlerweile fließen in einigen Tracks sehr viele Hip Hop Elemente mit in Deep- und Techhouse Stücke. Auch wir arbeiten damit zum Teil. Wobei Sprechgesang heutzutage ebenfalls in fast jedem Popsong vorkommt. Von oldschool Hip Hop / Rap kann man meiner Meinung nach einiges lernen und auch im elektronischen Bereich umsetzen.

Fabian Winkels:
Ja unser Stil ist definitiv von Hip Hop geprägt. Wobei wir über die letzten zwei Jahre hinweg auch viel neues von Leuten die schon seit Jahren im elektronischen Musikbereich tätig sind mit auf unseren Weg bekommen haben. Der klassische Bummlersound war ja immer stark emotional und melodisch. Das Verständnis bezüglich elektronischer Musik wächst allerdings kontinuierlich und so kann man davon ausgehen dass in Zukunft auch einige Peaktime Nummern von uns an den Start kommen werden.



Elle:
Da ihr beide der Musik verfallen seid, hat es nicht allzulange gedauert, bis ihr euer eigenes Ding durchgezogen habt. Persönliche Selbstdarstellung sprich Live Acts und Selbstverwirklichung sind die Stichwörter. Individuelles Mixing ist angesagt.

Manuel Vobis:

Ja… Live ist momentan einfach unser Ding. Allerdings sind wir keines Wegs abgeneigt in Zukunft auch mal DJ Sets zu spielen. Es macht auch riesig spaß Musik von Freunden oder anderen Künstlern, die einem zusagen, zu spielen.



Elle:
Mannem ist Mannem! Ich arbeite dort und rave dort auch gerne. Ihr habt letztens in Berlin aufgelegt. Wie gefällt auch die Stadt und wie seht ihr die dortige Musikszene? Seht ihr einen Unterschied zwischen eurem Publikum hier, im Vergleich zu dem Publikum in Berlin? Könntet ihr euch vorstellen, Mannheim ganz den Rücken zu kehren?

Manuel Vobis:

Gutes und umstrittenes Thema, zu dem wir jetzt Stundenlang diskutieren könnten. Ich finde Berlin ansich super sympathisch, warm und die Klubkultur ganz eigen und ausgeprägt.

Natürlich kam auch schon bei uns die Frage auf, ob wir in Berlin nicht besser aufgehoben sind oder voran kommen könnten. Zum Glück sind wir uns auch in diesem Punkt einig und lassen die Berliner, Berliner sein (wobei Fabi ja in Wilmersdorf geboren ist) und bauen uns unser Standbein in Mannheim auf, was keinenfalls schlechter ist. Lediglich kleiner, was auch definitiv auch von Vorteil sein kann. Allgemein sind wir beide Berlin gegenüber keinesfalls abgeneigt, sehen allerdings im Moment keinen Grund aus Mannheim weg zu ziehen.

Fabian Winkels:
Ja ganz genau. Wobei Berlin auf jeden Fall mein zweites zuhause ist. Der Großteil meiner Familie lebt dort und sobald wir unsere wichtigsten Ertappen erreicht haben, kann ich mir auch vorstellen wieder in Berlin zu leben.





Elle:
In welchen Exclusiv- Clubs im In- und/oder Ausland würdet ihr gerne eure Bunte Bummler-Tracks auflegen?

Fabian Winkels:

Keine Ahnung.

Manuel Vobis:
Überall dort wo man unsere Musik versteht, fühlt und hören möchte.



Elle:
Was nervt euch? Gibt es gelegentlich so Fragen, wie z.B. “Darf ich mal eure Platten durchschauen?” oder “Mensch, wie soll man dazu tanzen?” “Habt ihr auch was Bekanntes?” Du bist toll, du darfst mich auch nachher heimbringen.” Oder gab es bei euren Acts krasse Erlebnisse?

Manuel Vobis:

Hmm ne, ehrlich gesagt nervt mich im Klub nichts so krass. Wir sind da beide ziemlich locker aber grundsätzlich ist das Feedback positiv. Als live Acts oder Produzenten tauscht man sich öfters aus und schaut wie die anderen das Set aufbauen. Wenn jemand fragen sollte wie man darauf tanzt, kann ich das gerne kurz vormachen. Von daher alles cool !

Krasse Erlebnisse gibt es immer wieder wie z.B. einen kotzenden Fabian (einmalige Sache) bevor überhaupt ein Gast im Klub war haha oder wenn man die Jungs, die einen am Flughafen abholen fragt wie viele Einwohner die Stadt hat und die Antwort ist „8“ in einer riesigen Stadt im Ausland. ;)

Fabian Winkels:
HAHAHA



Elle:
Mit You’re Mine EP 2011 fing alles an, den Track habt ihr einen Tag vor der Timewarp 2011 beendet. Sasch (SaschBBC) spielte diesen zuletzt und zeigte es den Jungs des Labels 8Bit.



Fabian Winkels:

Ja, you´re Mine war auf jeden Fall maßgebend für unseren Start. Wir sind immer noch sehr stolz auf unsere erste EP über 8bit und auch sehr dankbar, dass wir schon sehr früh sehr positives Feedback erhalten haben.

Elle:
Dann folgte 2012 Vader Vol.II VA EP – Bunte Bummler – Beady Eyes – Suruba Bunte Bummler – I Don’t Wanna Fall In Love Daddy EP – mono recordings und Bunte Bummler – Love & Hunger EP – Suruba X . Eure Musik flashed, ihr kommt super in der Szene an. Was für eine Bilanz zieht ihr jetzt nach einem Jahr Releases?

Bunte Bummler:

Danke ;) Freut uns natürlich zu hören! Ja, das war das bisherige Jahr, wobei wir ja auch schon lange Zeit Musik machen! Zum Glück geht es bisher so weiter! Wir geben sehr viel dafür und stehen mit den richtigen Leuten in Kontakt um noch einiges erreichen zu können, wir wissen das auf jeden Fall zu schätzen!!

Nichts desto trotz ist es neben einem Studium und einem Vollzeit Job, sehr zeitintensiv und man muss sich im klaren sein, was man möchte und was man dafür aufgibt.

Wir bleiben auf jeden Fall am Start !!





Elle:
Bei euch geht es rund äh bunt, was habt ihr demnächst geplant und wie sehen eure Zukunftspläne aus?

Bunte Bummler:

Für Nick Curly`s Album – Between the Lines haben wir einen Remix mit Steffen Deux machen dürfen, der voraussichtlich auf dem selbigen Label rauskommen wird.

Ein Remis für Kollektiv Ost steht schon und wird ebenfalls bald released werden.

Auf Mirco Veitengrubers neuem Label Regress werden wir eine EP machen!

Ansonsten bleiben wir natürlich unserem lieben Dennis von mono recordings treu und werden hierfür auf einer VA releasen und zum Ende des Jahres hin noch eine EP machen.



Das sind die nächsten Tourdaten – man sieht sich wahrscheinlich im Cocoon oder ihr nehmt mich in eurem Tour-Bus mit nach Berlin, so nach dem Motto: Elle mags bunt!

17.08.2012 @ Cocoon Club Frankfurt am Main
25.08.2012 @ 
Altes Wickingerlager, Usedom
15.09.2012 @ Das Zimmer, Mannheim
22.09.2012 @ Ambassador Stadthalle Chemnitz
05.10.2012 @ Puschkin Club, Dresden
20.10.2012 @ Tresor Berlin
27.10.2012 @ Level 6, Darmstadt
02.11.2012 @ Musikzentrum Hannover, Hannover
10.11.2012 MAGDAlena, Berlin
24.11.2012 @ Tanzhaus West, Frankfurt am Main
31.12.2012 @ Ritter Butzke, Berlin

Elle:
Weiterhin viel Erfolg und treibt’s bunt!

Manuel Vobis:

Danke ! Machen wir ;)

Fabian Winkels:
Danke


Website
Fanpage
Soundcloud

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!