NOAH – Ein Nerz für Tiere

594x420_Friesennerz_18-1.indd
Pelz ist leider noch ein sehr großes Thema in der Modeindustrie, was ich auch immer noch auf der Fashion Week in Berlin im Januar sehen musste. Außer Acht gelassen wird leider, dass für einen banalen Modetrend, abertausende Tiere qualvoll sterben müssen. NOAH setzt sich seit 1994 gegen Gewalt an Tieren ein und ruft nun erneut zu einer Anti-Pelz Kampagne auf. Über 50 Modeschaffende wurden angefragt, sich an der Charity-Aktion zu beteiligen, doch nur wenige wagten sich gegen das Thema Pelz auszusprechen, was die Organisation und mich noch mehr dazu aufruft gegen diese Qualen vorzugehen.

Denn schöne und qualitativ hochwertige Mode braucht keinen Pelz, NOAH macht Tierschutz zum Trend und rückt das Tierleid in die Medienpräsenz. Für die Charity Kampagne kreierten ausgewählte Modedesigner, darunter auch drei meiner Lieblingslabels namens Anja Gockel, Umasan und rebekka ruétz, die ich schon in Coultique vorgestellt habe, aus klassischen Friesennerzen individuelle Design-Unikate – ohne Pelz, jedoch mit viel Stil.

594x420_Friesennerz_18-1.indd594x420_Friesennerz_18-1.indd594x420_Friesennerz_18-1.indd594x420_Friesennerz_18-1.indd594x420_Friesennerz_18-1.indd594x420_Friesennerz_18-1.indd

Unterstützer des Projektes sind neben den pelzfreien Labels Anja Gockel, rebekka ruétz und Umasan, auch Vladimir Karaleev, Sissi Goetze, soós, ica Watermelon, Hoffnungsträger, byGraziela und prominente Persönlichkeiten wie Maxi Sarwas (FC Bayern TV Moderatorin aus München), Jennifer Weller (Model, Schauspielerin und Moderatorin aus Nürnberg), Silvia Incardona (Moderatorin aus München) und Bjørg David (Schauspielerin und Geschäftsführerin des nachhaltigen Onlineshops miwai aus Berlin). Bei miwai.de dem High-End Eco Fashion Shop sind die einzigartigen Stücke ab sofort erhältlich, vom gesamten Erlös unterstützt NOAH – Menschen für Tiere e.V.

Website NOAH
Fanpage NOAH

Salut, je m'apelle Elle (23), Visionärin. Ich bin "full of energy", freaky und selbstkritisch. Ich lasse immer mein Herz sprechen, versäume aber nie auch den power-button für's Hirn zu pushen. Ich bin kompromissbereit in wichtigen Dingen und denke oftmals in vielen Dimensionen, was aber für Innovationen und spannende Projekte hilfreich ist. Das World Wide Web mit dem unendlichen Informationsfluss von Neuem fasziniert mich immer wieder. Als meine Passion sehe ich Kunst, Design, Fotografie und Musik. Ich bin genauso unkonventionell wie mein Humor. coultique is my wonderland - frei nach Alice - "Das Unmögliche zu schaffen, gelingt einem nur, wenn man es für möglich befindet".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.