Maison Martin Margiela for H&M


Und wieder einmal berichten wir über H&M. Das schwedische Unternehmen enthüllte vor einigen Tagen, wer die nächste große Designerkollektion entwerfen wird. Im Vorfeld wurde gemunkelt, es könne Tom Ford sein. Der dementierte die Gerüchte zurecht. Schließlich stellte sich heraus, dass Maison Martin Margiela ab November für H&M schneidert.

„Wir sind froh eine Neuinterpretation unserer Vision bei H&M vorstellen zu können. Die Demokratie unserer Mode stand immer im Mittelpunkt unserer Kreativität und die Zusammenarbeit mit H&M erlaubt es uns diesen Instinkt weiter zu verfolgen. Wir werden die kontrastierenden Universen beider Häuser so vereinen, dass alle überrascht seien werden…“

Das belgische Modehaus wird seit 2009 ohne Namensgeber Margiela geführt und ist sicher nicht so bekannt wie Versace oder Lanvin. Dennoch besteht kein Zweifel daran, dass sich auch diese Kollektion sicher gut Verkaufen wird. Nach den bunten Stücken von Versace dürfen wir wohl eher etwas puristisches in weiß erwarten, das eventuell eher in Richtung Comme des Garcons geht.

„… Das Haus drückt seine Kreativität durch Dekonstruktion, Transformation und Reinterpretation aus…“

Ab dem 15. November ist die Kollektion in ausgewählten Stores und im Internet zu haben. Desweiteren steht noch Anna Dello Russo’s Accessoire Kollektion an.



Image via H&M Press

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!