New Expressions of Skin and Structure


Lanzavecchia + Wai ist eine kreative Zusammenarbeit zwischen Francesca Lanzavecchia und Hunn Wai. Für die beiden bedeutet Designer zu sein, zugleich Forscher, Ingenieur, Handwerker und Geschichtenerzähler zu sein.

Hunn Wai stammt aus dem südostasiatischen Inselstaat Singapur und hat eine Ausbildung zum Industriedesigner an der National University absolviert, während Francesa Lanzavecchia ihren BA in Product Design in Politecnico di Milano, Italien, absolvierte. Sie begannen ihre Zusammenarbeit an der Design Academy Eindhoven in den Niederlanden, wo beide mit Master-Abschluss in Design unter der Leitung von Gijs Bakker, Mitbegründer von Droog Design, abschlossen.

Lanzavecchia’s Hauptinteresse liegt in der Beziehung zu den Objekten und ihre zukünftige Entwicklung. Wai ist fasziniert von der Kollision und Verschmelzung von Materialien, Formen und deren Bedeutung. Ihre gegenseitige Inspiration und Fähigkeit zum Querdenken wird dadurch gefördert, da sie aus zwei sehr unterschiedlichen Ländern und Kulturen stammen.

Wai & Lanzavecchia wurden bereits in den wichtigsten Design-Plattformen sehr viel Aufmerksamt zuteil und ihre Auszeichnungen wie z. B. „Winners of Time to Design 09“ sprechen für sich.

Diese Kollektion wurde auf dem Salone del Mobile 2010 in Ventura-Lambrate in Mailand ins Leben gerufen, wo Francesa Lanzavecchia und Hunn Wai ihr Debüt hatten.

SPAZIALE SERIES:
Feminin & männlich, flüssig und starr, Leichtigkeit und Masse, Ausdruck und Funktion. Diese Möbelstücke brechen aus dem üblichen Konstruktionsschema aus. Sie strahlen im wahrsten Sinne des Wortes eine Flexibilität aus, die man testen kann.

Chair


SHELVES/ROOM DIVIDERS


In den Regalen lassen sich die Bücher verwahren und durch die Form, Kurven, Struktur und Inhalt, Dehnbarkeit des Materials erhält „das Regal“ eine Neudefinition.

DOMESTIC CREATURES


COMMODE


Es scheint so als wolle die Kommode die Person verschlucken. Durch die Verwendung von viel und dehnbarem Stoff wird jedes Möbelstück zu einem fast skurrilen Gegenstand. Man hat den Eindruck, dass man sich einfach nur fallen lassen muss, um zu – vielleicht auch in eine andere Welt – zu versinken.



(c) by Davide Farabegoli

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!