In einer Kirche leben

In einer Kirche leben
In den Niederlanden stehen überall hunderte von Kirchen leer, viele Gotteshäuser wurden auch abgerissen. Die niederländischen Architekten Zeec haben diese Kirche in einen Wohnsitz umgewandelt.

Die Gebäude einem anderen Zweck als ursprünglich zuzuführen, verhindert, dass diese Bauten mit ihren architektonischen schönen Details vom Erdboden verschwinden. So bleibt auch der historische Stadtteil erhalten. Diese in Utrecht stehende Kirche passt sich wie man sieht auch in die Wohnumgebung ein, so dass die vorherige Nutzung, die über 20 Jahre her ist, nicht mehr so stark in den Vordergrund drängt. Es mag aber wohl für den einen oder anderen eine persönliche Gefühlssache sein, darin zu wohnen. Das gekonnte Wohnspiel zwischen alt und modern ist den Architekten perfekt gelungen.

2009 wurde diese St.Jakobus Kirche neu überarbeitet, um ein schönes modernes Stadthaus „WoonkerkXL“ zu realisieren. Diese Kirche wurde im Jahr 1870 von dem Architekten Gerritsen Gerardus in 7 Monaten für 25.481 Gulden gebaut.

Die bunten Kirchenfenster sowie die massiven Türen im gleichen gotischen Stil sind wahre Eye-Catcher und passen sich dem modernen Ambiente an. Die Decke vermittelt zudem noch eine immense Großzügigkeit, auf viel Tageslicht wurde besonders großen Wert gelegt.

In einer Kirche lebenIn einer Kirche leben

Grundstücksfläche ca. 670 m2
Wohnfläche ca.475 m2
Front Garten ca. 90 m2
Rückseite ca.150 m2


Marcus Schenkenberg hatte sich jedoch damals in Frankfurt/Main anders entschlossen, ob es an der Einstellung zur Kirche oder an Frankfurt als Wohnsitz lag oder einfach der Preis zu hoch war, wer weiß.

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

2 Kommentare

  • Peter am 02.11.2011 um 08:50 Uhr:

    Wie geil ist das denn bitte!?

  • kevin am 02.11.2011 um 11:00 Uhr:

    Richtig geil – auch wenn ich kein großer Kirchenfreund bin. 😉 Aber was das wohl kostet, das Ding zu heizen?! 😉

Trackbacks


Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!