Point of View -Terry Rodgers – Voyeure à la carte


Man fühlt sich bei den Gemälden des amerikanischen Künstlers Terry Rodgers als stiller Beobachter, eingetaucht in die lazive Welt der Leichtigkeit und des Leichtsinns.

Terry Rodgers, geb. in New Jersey und in Washington aufgewachsen, besuchte das Amherst College mit Schwerpunkt Bildende Künste. Sein starkes Interesse an Film und Fotografie beeinflusst seinen Stil in Richtung des gegenständlichen Realismus in der Kunst. Seine künstlerischen Werke werden in vielen repräsentativen Museen und Ausstellungen präsentiert.











Terry Rodgers fotografiert und malt. Sehr beeindruckend finde ich seine gemalten Bilder, die wie fotografiert wirken. In diesen “Partybildern” wünscht sich so MAN(N)cher mittendrin zu sein. Ich finde es bemerkswert, wie er mit fotografischem Auge diese großen Ölgemälde von “Rich and Beauty” Party-Szenen entstehen lässt.

Doch Terry Rodgers malt nicht einfach Party-Szenen, seine Gemälde haben eine Botschaft. Mit einstudierter Darstellungs- und Verführungskraft zelebrieren attraktive Boy-Toys und It-Girls, mit Champagner und der Zigarette danach, Luxus-Partys pur. In seiner zeitgenössische Darstellung von makellosen Körpern werden auch Stars wie Paris Hilton und Georg Michael nicht ausgelassen.











Schönheit, Luxus, sexuelle Ausschweifung, Party-Exzess, Orgie, in seinen Bildern stellt er die Rituale dieser Party- und Konsumwelt dar, Sex-Appeal in jeder Pose ein Muss, Sein und Schein im Wechselspiel.

Sex geht auch ohne Gefühl, wird genossen wie ein Sex on the Beach. So ist laut Terry, die Frustration vorprogrammiert, man kann zwar Dinge kaufen, aber nicht Selbstwertgefühl und Harmonie.









Unverbindlichkeit ist einfach und nicht sonderlich anstrengend. Was ist aber der Preis dafür? Sicherlich gibt es die eine oder andere menschliche Ausgabe und Ausnahme, die damit auf Dauer klar kommt und glücklich ist. Also jedem das Seine (??)

Elle:
Terry, what do you want to say us with your pictures, is not the cons to the party, but that we delude ourselves to often in this “consumer madeness”. Your wonderful works looks like photography with a unbelievable exactness in the details.

Terry:

It is not that we delude ourselves, it is just that intimacy and human connection is extremely difficult under any circumstances. Consumerism is not the cause of the difficulty. Communication is inherently difficult.





Elle:
Your wonderful works looks like photography with a unbelievable exactness in the details. Which painting technique do you use?

Terry:

Oil on linen for the paintings. I also work in other media for some of my other works including video.



Elle:
Which painter inspire you? Do you have a paragone?

Terry:

I am inspired by a great number of painters. But first among them is Velasquez. To add to that are Toulouse-Lautrac, Degas, Manet, Richter, Beckman, and Salle.



Elle:
What does your art mean to you?

Terry:

Everything and nothing.



Elle:
And plans for the future, any new projects?

Terry:

Always. I’m working on new video installations and multi-media rooms. And always more paintings.



Meine Bilder reflektieren die Zeit und die Gesellschaft, in der wir leben, die reale Welt vermischt sich mit der der Phantasie, so Terry Rodgers.

Thank you very much, Terry!

Next Dates:

Uri — Haus Fuer Kunst Uri
Baroque in Contemporary Art

June 18 to August 28, 2011
Tel: +41 (0)41 870 29 29
www.hausfuerkunsturi.ch
email: info@kunstverein-uri.ch

Brussels — Art Brussels (Aeroplastics Contemporary)
April 28 – May 1, 2011
Tel: +32 (0) 25 372202
www.aeroplastics.net
email: contact@aeroplastics.net

Amsterdam — TORCH Gallery
Lauriergracht 94

April 16 – June 4, 2011
Opening: April 16
Tel: +31 20 626 02 84
www.torchgallery.comemail: info@torchgallery.com

Bern — Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee
“Lust and Vice. The Seven Deadly Sins from Durer to Nauman”

October 15, 2010 – February 20, 2011
www.kunstmuseumbern.ch
email: vermittlung@kunstmuseumbern.ch

Share and Enjoy

Pinterest
All images in coultique.com are copyright restricted for coultique,
the artist or label. No reuse of images without express permission.

Leave a Comment


Name*
E-Mail*
Website

* Diese sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!